Allgemeine Tipps für Art of Conquest

 

Wie viele andere Mobile Games auch, steigt man recht einfach in Art of Conquest ein. Das Spiel zu meistern ist jedoch eine andere Sache. Unsere anderen Guides haben dir schon grundlegende Dinge erklärt, dir gezeigt wie du gut ins Spiel kommst und dir die eine oder andere Strategie empfohlen.

 

 

In diesem Artikel listen wir noch einmal die wichtigsten Tipps auf, die möglicherweise in den anderen Guides noch nicht erwähnt wurden.

 

Allgemeine Tipps

In diesem Spiel kommt es vor allem auf dein Ressourcenmanagement an, denn du willst natürlich möglichst wenig Verlust machen. Wo wir schon bei Verlusten sind, der größte Schwund an Ressourcen kommt daher, dass du bei Angriffen bestohlen wirst. Um diesen Posten zu minimieren, ist es sinnvoll in die Verteidigung deiner Burg zu investieren. Auf diese Weise hast du weniger zu befürchten und deine Feinde werden es sich zweimal überlegen, ob es sich lohnt deine Stadt anzugreifen. Ein Hoch auf die Verteidigung!

 

 

Wenn du dich außerhalb deiner Mauern aufhältst um Monster zu jagen, dann setze deine Priorität auf die Monster, die die orangenen Tränke bewachen. Diese brauchst du nämlich um die Energie eines Helden wieder aufzufüllen. Diese Eigenschaft ist zudem eine der limitierenden Faktoren in dem Spiel, die dich davon abhält in Zukunft weitere Aktionen durchzuführen. Deine Aufgabe sollte es also sein, diese Tränke zu bekommen und zu horten, falls du mal einen schnellen Energie-Boost brauchst.

 

 

Versuche immer einen oder zwei Verbündete an deiner Seite zu haben. Denn jedes Mal, wenn du einen Feind belagerst oder einen Boss bekämpfst, kannst du dich auf sie verlassen. Sie leihen dir Einheiten und schicken dir Ressourcen, falls es nötig ist deine Einheiten zu heilen und neue zu rekrutieren. Falls du nach Hilfe fragen möchtest, klicke einfach auf das Adelshaus-Menü, such dir einen Spieler, den du um Hilfe bitten möchtest, aus und klicke in seinem Profil auf den Button “Ausleihen”. Durch diese Methode kann dir dein Partner bis zu zwei Legionen an Truppen senden. Das ist vor allem im späteren Spiel sehr wichtig, wenn du die Verteidigung einer sehr starken Stadt durchbrechen willst.

 

 

Solltest du als Mensch spielen, dann nutze deine Kavallerie zum richtigen Zeitpunkt, da sie für den Ausgang einer Schlacht ausschlaggebend sein kann. Platziere deine Kavallerie so, dass 2 Plätze zwischen jeder Legion frei sind. Wenn du das nicht tust, werden deine berittenen Einheiten gleichzeitig in den Kampf stürmen und den Betäubungseffekt verpuffen lassen. Kurz gesagt: um den Betäubungseffekt der Kavallerie optimal zu nutzen, solltest du etwas Platz lassen, damit die Betäubung zwischen den Zusammenstößen abklingt. Denn jede Betäubung verlängert die Dauer des Effekts, sodass deine anderen Truppen genügend Zeit haben um den Feind aufzumischen.

 

Tipps zum Burgenbau

Um in dem Spiel möglichst schnell voranzuschreiten ist es wichtig zu wissen, wie du deine Burg upgradest. Wenn du deine Burg ausbauen möchtest, dann solltest du dich auf Ressourcen produzierende Gebäude und Burg-Upgrades konzentrieren. Die Mauer kannst du auch noch später ausbauen, das ist erstmal nicht so wichtig.

Dein Hauptziel beim Bauen ist es erstmal deine Macht zu erweitern. Dabei konzentrierst du dich auf einzelne Einheiten, sowohl beim Training als auch bei der Suche nach Upgrades in der Akademie. Wenn du zum Beispiel deine Minenarbeiter und Mech-Anzüge verbessern möchtest, woher weißt du was du verbessern sollst? In diesem Fall musst du das Level in der Akademie für die entsprechende Einheit überprüfen. Du solltest dich dann auf die Einheit konzentrieren, die den größten Fortschritt in der Akademie hat. Denn durch diese Upgrades wird dein Königreich viel mehr Macht bekommen, als wenn du dich auf andere Einheiten konzentriert hättest. Behalte diese Taktik bei und du wirst ziemlich schnell unter die Top 100 der besten Spieler gelangen.

 

 

 

Du solltest deine passiven Ressourcen-Gebäude niemals upgraden und plage dich auch nicht mit einem Lagerhaus herum. Die Ausnahme ist, wenn du ständig von Feinden angegriffen wirst, die dir deine Ressourcen klauen. Die beste Möglichkeit, deine Ressourcen zu schützen ist es aber, wenn du sie investierst. Du bekommst bessere Gebäude und deine Gegner haben keine Chance dir etwas zu stehlen.

 

Tipps um deine Einheiten zu verbessern

Wenn es dazu kommt nach Upgrades in der Akademie zu suchen, dann fokussiere dich auf die Technologien, die deine Truppen verbessern. Wenn du dich also für die Schützen entscheidest und dadurch die Bergleute vernachlässigen musst, dann verschwende weder Zeit noch Ressourcen darauf, letztere upzugraden. Es ist sinnvoller deine Bemühungen auf eine kleine Gruppe an Einheiten zu konzentrieren und diese zu stärken, statt deine Ressourcen zu mehren und nur eine handvoll Schwächlinge zu besitzen.

 

 

Ein weiterer Hinweis ist noch, dass du deine Forschung so planst, dass sie fertig wird, wenn du das nächste Mal spielst. Wenn du zum Beispiel Level 2 oder Level 3 Verbesserungen erforschen möchtest (die nur ca. 30 min brauchen) und danach schlafen gehst, dann verlierst du enorm viel Zeit nach jeder Erforschung. Sinnvoller ist es, wenn du über Nacht ein Level 10 Upgrade erforschst, denn das braucht mehrere Stunden bis es fertig ist. Wenn du dann wieder spielst, wird es bereit sein und du kannst die nächste Forschung starten. Mit dieser Methode holst du das Bestmögliche aus dem Spiel heraus, selbst dann, wenn du schläfst oder zu Mittag isst.

Wir hoffen, es hat dir Spaß gemacht diesen Guide zu lesen und dass wir dir mit einigen Tipps weiterhelfen konnten. Teile deine Erfahrungen mit Art of Conquest im Kommentarbereich unten und weiterhin viel Spaß.

Download Art of Conquest auf BlueStacks

Kommentare