Brawl Star Brawlers Guide: Wie ihr euch die besten aussucht

Brawl Stars

Brawl Stars enthält 22 Charaktere, die du nutzen kannst, um Chaos zu stiften. Jeder von ihnen hat seine eigenen Fähigkeiten und jeder ist für einen anderen Zweck bestimmt. Also, welche sind die besten? Welche Charaktere sollten in deinem Team sein? Nachdem du den Brawlers Guide gelesen hast, wirst du ganz sicher effektiver auf dem Schlachtfeld agieren. Schauen wir uns doch mal an, wie man für sich die beste Wahl in Brawl Stars trifft, oder?

 

Brawler Status und grundlegende Fähigkeiten

Als erstes erklären wir dir die Funktionen im Brawler – Fenster im Detail:

 

 

  1. Trefferpunkte: Zeigt dir die Gesundheitspunkte deiner Charaktere an. Wie du dir vorstellen kannst gilt: je höher, desto besser.
  2. Attacke: Zeigt dir, wie viel Schaden dein Charakter mit einer normalen Attacke verursachen kann. Du solltest diesen Wert mit 3 multiplizieren und erhältst so den absoluten Schaden, den er anrichten kann, bevor er sich erholen muss. Jeder Brawler kann seine normale Attacke 3x nutzen, anschließend benötigt er einen Cool-Down.

 

 

  1. Superskill: Zeigt dir deine Super-Attacke an und wie viel Schaden diese anrichten kann. Das ist das Wichtigste: Die Brawler unterscheiden sich vor allen Dingen anhand ihrer Superattacken voneinander.

 

 

  1. Star Power: Sobald der Charakter Level 9 erreicht hat, kann er eine weitere Spezial-Fähigkeit erlernen: Star Power. Die Fähigkeiten dieser Kategorie sind vor allem passiv und kommen aus den Brawl Boxen.

 

 

  1. Powerlevel: Wenn du das Level deines Charakters verbesserst, erhöhen sich auch seine Statuspunkte. Du benötigst „Powerpunkte“, um das Level anzuheben. Du kannst die Powerpunkte aus Brawl Boxen sammeln. Jedes Mal werden 10 Punkte mehr verlangt als zuvor. Wenn du also z.B. 20 Punkte für Level 2 gebraucht hast, benötigst du für Level 3 schon 30 Punkte usw..

 

 

  1. Rang: Der Rang ergibt sich aus den insgesamt gewonnenen Kämpfen. Er steigt automatisch an, wenn du einen Kampf gewonnen hast. Alle 20 Ränge verdienst du 10 Münzen. Du kannst diese benutzen, um Brawl Boxen zu öffnen.

 

 

Was heißt das jetzt?

Um zu begreifen, was all das bedeutet, reden wir am besten über die Rollen, die die Brawler einnehmen können. Brawl Stars mag ein Actionspiel sein, aber es greift trotzdem auf RPG-Techniken zurück. In anderen Worten, die Brawler können 3 verschiedene Rollen einnehmen: Tank, Heiler und Damage Dealer. Lasst uns zuerst über diesen reden:

Tank: Ihre Gesundheitspunkte sind hoch und die Angriffspunkte niedrig. Sie können am längsten überleben. Brawl Stars nennt diese Charaktere „Schwergewichte“.

 

 

Heiler: Ihre Gesundheits- und Angriffspunkte sind beide niedrig. Aber sie können ihre Teammitglieder mit ihren Super-Fähigkeiten heilen. Er muss vom Tank beschützt werden.

 

 

Damage Dealer: Ihre Angriffspunkte sind hoch und die Gesundheitspunkte eher niedrig. Wenn du in kurzer Zeit den größtmöglichen Schaden anrichten möchtest, solltest du dich für diese Klasse entscheiden. Es gibt unter ihnen Nah- und Fernkämpfer. Brawl Stars benutzt viele verschiedene Namen für diese Kategorie: Scharfschütze, Gift-Assassine, Werfer,…. Indem du dir die Super-Fähigkeiten genauer anschaust, findest du heraus, ob es sich um einen Nah- oder einen Fernkämpfer handelt.

Spiele Brawl Stars mit BlueStacks 4

 

 

Wenn du dir die obere rechte Ecke des Charakter-Portraits anguckst, kannst du auch sehen, wie du diesen spezifischen Charakter freischalten kannst.

 

 

In der folgenden Tabelle siehst du eine Liste aller Brawler entsprechend der Rolle, die sie einnehmen können:

ROLLE BRAWLER
TANK Bull, El Primo, Darryll, Frank,
HEILER Poco, Pam
NAHKAMPF-DAMAGE DEALER Nita, Mortis, Tara, Crow, Leon
FERNKAMPF-DAMAGE DEALER Shelly, Colt, Jessie, Brock, Dynamike, Bo, Barley, Ricochet, Penny, Piper, Spike

 

Wie man sich den besten Brawler aussucht

Der wichtigste Punkt hierbei ist, dass es nicht den Brawler gibt, der in allem am Besten ist. Jeder Charakter spricht einen anderen Spielertyp oder eine andere Teamkonstellation an. Du solltest den Brawler wählen, der am besten zu deinem Stil passt: richtig angewendet, hat jeder Charakter das Potential dir zu wahrer Größe zu verhelfen. Unsere Empfehlungen basieren auf 2  unterschiedlichen Spielstilen:

Für das Einzelspiel

Wenn du allein spielst, sind die Brawler am besten geeignet, die sich einen Begleiter beschwören können. Diese Charaktere haben keine Super-Attacke, die sie aktiv nutzen können. Stattdessen können sie einen Begleiter in die Schlacht schicken. Du hast keine direkte Kontrolle über diesen Begleiter – er greift automatisch den ersten Feind in seiner Nähe an. Du wirst also zu einer 2-Mann-Armee! Am besten entscheidest du dich in diesem Fall für Nita: Du kannst sie gleich zu Beginn des Spiels freischalten und sie kann einen Bären mit 4000 Gesundheitspunkten herbeirufen. Er richtet mit jeder Attacke 400 Schaden an und wenn du allein auf dem Schlachtfeld für Chaos sorgen möchtest, ist Nita definitiv die beste Wahl.

 

 

Für das Teamplay

Wenn du als Team mit Freunden spielst, dann solltest du die Rollenverteilung beachten, die wir oben erläutert haben. Jedes Team kann aus 3 Brawlern bestehen und jeder muss eine andere Rolle ausfüllen. Deshalb: wählt einen Tank, einen Heiler und einen Damage Dealer. Wir empfehlen euch die Brawler, die am ehesten eurem Spielstil entsprechen, aber persönlich bevorzugen wir:

 

Bull ist der beste Tank, den du zu Beginn des Spiels bekommen kannst. Es reicht aus 250 Trophäen zu sammeln und schon wird er freigeschaltet. Er wird völlig ausreichen, bis du Zugang zu den Tanks höherer Level wie El Primo hast.

 

Wir empfehlen dir Brock als Fernkampf-Damage Dealer. Wie wir in dem Guide zum Kampfsystem bereits erklärt haben, kann dieser Typ Brawler die „Kiting“ Taktik verfolgen. In diesem Zusammenhang ist Brock wirklich einer der besten Damage Dealer, auf die man in der frühen Phase des Spiels Zugriff erlangt.

 

Der erste Heiler, den man freischalten kann, ist Poco. Du musst ihn nutzen, bis du Pam freischalten kannst.

 

Behaltet bitte das Wichtigste aus unseren Empfehlungen: Du solltest dir deinen Brawler deinem Stil und deinen Fähigkeiten entsprechend aussuchen. Wenn du also beispielsweise keine schnellen Finger hast, ist ein Tank eventuell passender für dich. Oder, wenn du deiner Hand-Auge-Koordination traust, kannst du dich für einen Nahkampf-Damage Dealer entscheiden. Bedenke, dass es so etwas wie die einzig gute Wahl nicht gibt: Jeder Brawler ist der Beste in irgendetwas. Wir geben in unseren anderen Guides weitere Details dazu preis. Dabei geht es um Spielstile und ihren Einfluss auf das Schlachtfeld, also vergesst nicht, auch diese Guides zu lesen! Wir sehen uns in den Arenen!

Lade dir hier BlueStacks 4 herunter

Kommentare