Wie man ein effizientes Königreich in Guns of Glory errichtet (Teil 2)

Guns of Glory

 

In unserem vorherigen Artikel über das Stadtmanagement haben wir bereits die besten Möglichkeiten erwähnt, ein sich selbst tragendes Königreich zu errichten. Dadurch werden die Truppen versorgt und du kannst deinen Gebäude upgraden. Bei der Gelegenheit haben wir auch über deine Ressourcensammler und wie sich deren Level auf deine Produktion auswirkt, gesprochen. Außerdem ging es darum, auch außerhalb deiner Stadt auf Ressourcensuche zu gehen.

 

 

Trotzdem ist es immens wichtig, dass deine ressourcenproduzierenden Gebäude immer auf dem höchstmöglichen Level sind. Es gibt aber auch noch andere Möglichkeiten, um an die wertvollen Ressourcen oder an Booster zu gelangen.

 

 

In diesem Artikel sprechen wir über fortschrittlichere Strategien, um deine Ressourcenproduktion zu erhöhen und sie vor deinen Feinden zu schützen.

 

Effizientes Sammeln

Wie schon oft erwähnt, solltest du deine Ressourcengebäude regelmäßig upgraden, um deine Produktion zu optimieren. Ein anderer Weg besteht darin, Talentpunkte in die richtigen Fähigkeiten und Technologien zu investieren. Dadurch wird die Produktion in deinem Königreich ebenfalls gesteigert.

 

 

Wie im anderen Artikel bereits beschrieben, sind wir kein Freund davon die Talentpunkte in die Wirtschaft zu stecken. Diese Boosts erhältst du auch einfach während des Spiels. Solltest du aber eher ein Gelegenheitsspieler sein und einen zusätzlichen Geschwindigkeitsschub bei der Produktion brauchen, dann ist es sinnvoll im Wirtschaftszweig bis zum “sofortigen Ertrag”-Talent zu investieren. Durch diese Fertigkeit erhältst du Ressourcen für die du sonst 5 Stunden arbeiten müsstest. Die Fertigkeit hat zwar einen Cooldown von 12 Stunden, aber du bekommst die Ressourcen sofort gutgeschrieben. Weiterhin kannst du auch in der Schmiede effiziente Ausrüstung herstellen lassen, die deine Produktion verbessert.

 

 

Desweiteren hat dein Luftschiff ebenfalls nützliche Fähigkeiten, die du nutzen kannst, um deine Ressourcensammler zu boosten. Zum Beispiel erhältst du mit einer Fähigkeit mehr Ressourcen von den Sammelpunkten auf der Karte. Diese Fertigkeiten findest du in der Kategorie Beschützer, die du durch das Anklicken des “Fähigkeiten verbessern”-Buttons erreichst.

 

Lass deine Truppen Ressourcen sammeln

Wir sprechen nicht davon, mit deinen Kameraden am Lagerfeuer zu sitzen und sich Geschichten zu erzählen (obwohl das bestimmt nett wäre). Es geht darum, deine Truppen auf der Weltkarte Ressourcen sammeln zu lassen. Das geht ganz einfach, indem du Sammelpunkte suchst und deine Truppen dahin sendest. Nachdem du deine Truppen dafür ausgewählt hast, werden sie sich langsam darauf zu bewegen. Wenn sie ihr Ziel erreichen, fangen sie an die Ressourcen zu sammeln. Das kann allerdings etwas Zeit in Anspruch nehmen.

 

 

 

 

Wenn du das Tutorial abgeschlossen hast, weißt du das alles vermutlich schon längst. Was darin aber fehlt, ist die Tatsache, dass du deine Truppen- und Ladekapazität verbessern kannst. Dadurch können deine Truppen mehr Ressourcen für dich transportieren.

Am Anfang hast du nur Zugang zu einem Marschschacht. Wenn du aber beginnst neue Technologien in der Akademie zu erforschen, kannst du mehr Marschschächte freischalten. Sehr bald kannst du zwei weitere Slots freischalten und im späteren Verlauf des Spiels weitere zwei. Das kannst du aber erst, wenn du dein VIP- Level erhöhst und deine Akademie auf Level 20 verbesserst.

 

 

Schütze deine Waren

In den fortgeschrittenen Leveln des Spiels musst du große Mengen an Ressourcen sammeln, um deine Produktion zu verbessern. Das wird dich enorm viel Zeit kosten. Die Kehrseite ist allerdings, dass du gerade jetzt ein beliebtes Opfer von Angriffen sein wirst. Deshalb musst du immer bereit sein zu handeln, wenn du irgendetwas Merkwürdiges bei dir oder deinen Verbündeten feststellst.

 

 

Als Faustregel gilt hier: Sollte dich jemand ausspähen,dann wird er dich auch bald darauf angreifen. Deine Massen an Ressourcen sind wie eine tief hängende Frucht – leichte Beute.

Allerdings gibt es verschiedene Wege, darauf zu reagieren.

Wenn du ein Anfänger bist, wird es schwer Feuer mit Feuer zu bekämpfen. Wenn du aber bereits eine stattliche Armee besitzt, dann kannst du sie in deiner Basis sitzen lassen und auf mögliche Angreifer warten. Dieses Manöver ist aber recht kostspielig, da beide Parteien Ressourcen einbüßen. Wenn du nicht angegriffen wirst, musst du trotzdem für die Instandhaltungskosten aufkommen. Solltest du aber von einem stärkeren Spieler angegriffen werden, wirst du aufgrund der stärkeren Einheiten viel verlieren.

Der absolut beste Weg um deine Ressourcen zu sichern, ist, sie direkt zu investieren. Wenn du keine Ressourcen hast und ausgespäht wirst, dann stehen die Chancen gut, dass sie sich jemand anderen zum Plündern aussuchen. Solltest du nicht einen ihrer Verbündeten angegriffen haben, dann sollten sie keinen Grund haben dich nach der Spionage anzugreifen.

 

 

Die beste Abschreckung für Spionage und Angriffe ist einer starken Allianz beizutreten. Wenn du erstmal einer großen Gruppe angehörst, werden es sich deine Gegner zweimal überlegen, ob sie dich wirklich angreifen wollen. Deine Allianzmitglieder könnten nämlich Rache üben und das endet dann ziemlich schnell, ziemlich übel für den Gegner. Wenn du einer Allianz beigetreten bist, nutze unbedingt die Teleportations-Schriftrolle, um dich in die Umgebung deines Anführers zu bewegen. Hier werden auch viele deiner Kameraden ihr Königreich aufgebaut haben und du profitierst vom passiven Schutz der anderen..

Wenn du diese Tipps befolgst, sollte dein Königreich in kurzer Zeit stark anwachsen. Deine Produktion wird sich steigern und deine Ressourcen sich vermehren.

Download Guns of Glory auf BlueStacks

Kommentare