Free Fire: Wo landet man zuerst?

 

In Free Fire ist das Landen an einem guten Ort von entscheidender Bedeutung: Wenn du den richtigen Ort zum Starten des Spiels wählst, wirst du schneller die Beute erreichen und einen großen Vorteil gegenüber anderen Spielern haben. Das ist eines der schwierigsten Themen für Anfänger: Sie wissen meistens nicht, wann genau sie aus dem Flugzeug springen sollen und welche Gebiete am besten für Beute sind. Wir haben diese Anleitung zusammen gestellt, um genau das zu beheben – jetzt kannst du das Spiel mit einem Vorteil beginnen und deine Chancen erhöhen, der König der Insel zu werden.

 

Wann man am Besten aus dem Flugzeug springt

 

 

Die Free Fire Insel ist nicht sonderlich groß und die Flugbahn des Flugzeugs beginnt entweder von Süden oder von Norden. Je nach Pfad wird kurz nach Passieren der Zone “Mars Electric” oder “Werft” der “Sprung” -Button aktiviert. Du kannst somit frühestens springen, wenn du die Region “Pochinok” oder “Plantation” passiert hast. Dadurch landest du meistens im Bereich “Kraftwerk”. Mehr als die Hälfte der Spieler landet normalerweise hier. Aus dem gleichen Grund wird in der Kraftwerk Region zu Beginn des Spiels ein brutaler Kampf ausgetragen und in den ersten Minuten sterben hier in der Regel 10 – 15 Spieler.

 

 

Du musst unbedingt vermeiden, dass du in der Nähe der Kraftwerk Region landest. Die Anlage befindet sich buchstäblich in der Mitte des Landefeldes und die beste Wahl ist es, vom Flugzeug zu springen, nachdem du über den Pass geflogen bist. Die östlichen Regionen der Insel sind am besten für die Landung geeignet, besonders die Region um Kapstadt. Um jedoch dorthin zu gelangen, musst du deinen Fallschirm so schnell wie möglich öffnen, nachdem du aus dem Flugzeug gesprungen bist. Indem du deinen Fallschirm öffnest, kannst du in eine bestimmte Richtung gleiten, während du noch in der Luft sind. Unsere Empfehlung ist:

  • Springe aus dem Flugzeug, während du über der “Mountain Pass” -Region bist.
  • Öffne deinen Fallschirm so schnell wie möglich und gleite nach Osten. Ziel ist Kapstadt oder Kota Tua.

 

 

Es gibt allerdings ein “kleines” Problem bei dieser Strategie: Wenn du deinen Fallschirm nicht öffnest, sobald die Möglichkeit hast und langsam nach Osten gleitest, landest du immer noch in der Nähe der Kraftwerk Region und wirst ein fliegendes Ziel für diejenigen, die vor dir gelandet sind. Dies sprechen wir in unserem Guide zu den 10 Taktiken, um Top Player zu werden an. Wenn du aus irgendeinem Grund nicht in Richtung Osten gleiten kannst, öffnest du den Fallschirm besser erst im letzten Moment, damit du so schnell wie möglich landest. Nachdem du den Boden berührt hast, suche dir ein Fahrzeug und fahre in Richtung der Kapstadt-Zone.

 

Besten Gebiete zum Plündern

  • Kapstadt und Kota Tua: Kapstadt ist wahrscheinlich die ruhigste Region im Kampf. Die meisten Spieler passieren diesen Bereich komplett, weil es weit vom Zentrum des Spielfeldes entfernt liegt und Landen hier nicht so einfach ist. Das heisst für dich, dass du hier Beute sammeln kannst, ohne von irgendjemandem gestört zu werden. Die Region besteht aus ein paar Gebäuden, in denen in der Regel Sturmgewehren versteckt sind. Dort findest du auch Helme und Rucksäcke der Stufe 1. Kota Tua ist auch eine ruhige Region, aber sehr arm an Beute und hat fast gar keine Gebäude. Wenn du hier landest, begib dich nach Kapstadt, es ist ganz in der Nähe. Dafür musst du auch kein Fahrzeug benutzen.

 

 

  • Mühle: Die Mühlenregion liegt auf dem höchsten Gipfel der Insel. Die Gebäude hier sind ziemlich groß, aber dafür gibt es nicht viele. Sniper-Gewehre befinden sich normalerweise in Gebäuden in diesem Bereich. Gelingt es dir, ein 8x-Zielfernrohr zu finden, kannst du vor allem die “Peak” -Zone kontrollieren. Peak ist sehr nah an der Kraftwerk Zone und aus dem gleichen Grund extrem überfüllt. So kannst du andere Spieler aus der Entfernung unter Feuer nehmen, bevor sie überhaupt die Chance bekommen, sich mit Rüstung auszustatten. Bleibe jedoch nicht allzu lange hier: Du wirst leicht zu sehen sein. Begib dich in eine andere Region (wenn möglich nach Keraton), nachdem du ein paar Spieler eliminiert hast.

 

 

  • Namenlose Insel: Dies ist eine sehr kleine Insel im Südwesten der Hauptinsel. Sie hat keinen Namen. Aber hat dafür 5 kleine Gebäude, die reich an Beute sind. Hier zu langen ist fast unmöglich, aber du kannst die Insel erreichen, indem du in der Hangar-Region landest und in den Süden ziehst. Es gibt ein paar Sturmgewehre, Zielfernrohre, Rucksäcke und Körperpanzer in diesen Gebäuden. Du kannst somit zu Beginn des Spiels ein perfektes Waffen- und Rüstungssetup erstellen. Es gibt jedoch einen Haken: Die namenlose Insel bleibt fast immer außerhalb der sicheren Zone. Ihr dürft also nicht lange hier bleiben – benutzt diesen Bereich nur um Ausrüstung einzusammelb und kehrt danach zurück zur Hauptinsel.

 

 

Die besten Gegenden für ein bisschen “Action”

  • Kraftwerk: Wie man erahnen kann, ist dies der “wuseligste” Bereich aufgrund der hohen Spielerdichte. Hier findest du gute Beute, besonders Maschinengewehre und Sturmgewehre. Jedoch entwickelt es sich schnell innerhalb weniger Minuten zu einem “Blutbad”. Da es sich in der Mitte der Insel befindet, bleibt die Kraftwerkszone fast immer in der Safe Zone. Halte dich am Anfang von hier lieber fern, aber denk daran, dass dies deine “Jagdzone” während der Endspielphase sein wird. Bleibe immer in den Gebäuden in dieser Zone und sei sehr vorsichtig.

 

 

  • Außenposten: Wenn du auf Schrotflinten und schwere Feuerkraft stehst, wird Outpost wie ein Paradies für dich aussehen. Dies ist eine militärische Zone, die die besten Rüstungen und schweren Waffen bereit hält. Problem ist, es ist fast so voll wie die Kraftwerkzone, da diese sehr nah sind. Es befindet sich auf einem Gipfel, so dass die meisten Spieler während des Endspiels einen Hinterhalt um diese Zone vorbereiten.

 

 

  • Werft: Wie der Name schon sagt, befindet sich dieses Gebiet direkt am Meer und enthält vier Kranmasten. Es ist eine gängige Taktik, die Türme mit einem Scharfschützengewehr zu erklimmen. Aus demselben Grund ist das Gebiet normalerweise überfüllt. Vermeide es, dies zu tun: Du bist ziemlich wehrlos an der Spitze der Kräne und es gibt keinen Ort zum Rückzug. Hinsichtlich der Beute ist die Werftzone nicht so ergiebig.

 

 

Wo auch immer du landest, vergiss nicht, dass deine erste Priorität Rüstung und Waffen sind. Bleib nicht lange in einer Zone – deine Gegner werden dich letztendlich finden. Wenn du einen Hinterhalt eingerichtet hast, bewege dich in einen anderen Bereich, nachdem du ein paar Spieler getötet hast. Du kannst genaueres zu Waffen und Rüstungen in unsere BlueStacks Free Fire Weapon Guide nachlesen.

Download Free Fire auf BlueStacks

Kommentare