Spiele Guides

League of Legends: Wild Rift auf dem PC – Die Bedeutung der Sicht: Siegen in Summoner’s Rift

Hast du Schwierigkeiten, in League of Legends: Wild Rift zu gewinnen? Überprüfe deine Taktik und integriere neue Strategien, um deinem Team dabei zu helfen, Summoner’s Rift zu dominieren. Eine Möglichkeit, deinem Team zum Sieg zu verhelfen, ist Kontrolle deiner Sicht. Diese Taktik hilft dir zu planen, wann du am besten Kämpfe beginnen solltest, damit du von deinen Gegnern nicht unverhofft überfallen wirst. Das ist soweit ein einfaches Konzept, aber die korrekte Ausführung ist entscheidend, um die Umgebung wirklich zu kontrollieren und deinem Team den Erfolg zu bringen.

League of Legends: Wild Rift auf dem PC – Die Bedeutung der Sicht: Siegen in Summoner’s Rift

Lass uns zunächst erklären, was Sicht überhaupt bedeutet: Ein Teil der Karte ist sichtbar, der Rest ist vom „Nebel des Krieges“ bedeckt. Die sichtbaren Teile geben dir womöglich Informationen darüber, wann welcher Gegner welches Gebiet durchquert. Sicht ist wichtig, um festzustellen, ob es sicher ist, an einem Ort zu bleiben oder an einem anderen Teil der Karte zu spielen. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, Sicht zu manipulieren: und zwar durch „Warding“, „Sweeping“, „Scuttle Shrines“, „Scryer’s Bloom“ und „Face-Checking“, die in diesem Leitfaden im Folgenden näher erläutert werden.

Wards platzieren

Warding ist die grundlegendste Form der Sichtkontrolle und am einfachsten zu erreichen. Dazu platzierst du die Standard-Wards, die du zu Beginn des Spiels erhalten hast. Jedes Mitglied kann maximal zwei Wards ablegen und warten, bis einer der beiden abläuft, bevor es einen weiteren platzieren kannst. Wards enthüllen einen bestimmten Bereich, der zuvor nicht sichtbar war, es sei denn, er wird durch Sweeping oder durch Scryer’s Bloom sichtbar. Jeder Ward hält 90 Sekunden aus und hat 3 LP.

League of Legends: Wild Rift auf dem PC – Die Bedeutung der Sicht: Siegen in Summoner’s Rift

Wenn du deine Wards strategisch platzierst, wird der Sieg plötzlich erheblich leicher zu erreichen. Der beste Ort zur Platzierung ist in Büschen oder mitten im Fluss. Frage dich vor dem Platzieren eines Wards, ob du an diesem Ort vorbeikommen würdest, wenn du der Feind wärst. Spieler folgen meist einer Standardroute, wenn sie von einem Ort zum anderen gehen. Versetze dich also in deinen Gegner hinein und studiere, welche Wege du am wahrscheinlichsten einschlagen würdest. Es ist auch gut, den feindlichen Jungler im Auge zu behalten, indem du seine Camps mit Wards überwachst.

Weitreichende Sicht mit der Sweeping Lens

Einfache Wards sind allerdings nicht gut genug, um deine Sicht auf die Karte zu steuern. Schließlich wird dein Gegner dasselbe tun. Du verfolgst seine Bewegungen und der Gegner verfolgt deine durch seine „Gegen-Wards“. Die Sweeping Lens ist ein Upgrade der Wards, das du nach der Rückkehr zur Basis kostenlos erhalten kannst. Es enthüllt alle nahen feindlichen Silhouetten und Wards, ob im Gebüsch oder im Nebel des Krieges versteckt. Außerdem werden vorübergehend alle Wards deaktiviert, die während der aktiven Zeit angezeigt werden. Leider bleibt die Lens nur 10 Sekunden lang aktiv und hat eine Abklingzeit von 75 Sekunden.

League of Legends: Wild Rift auf dem PC – Die Bedeutung der Sicht: Siegen in Summoner’s Rift

Verwende die Sweeping Lens so oft wie möglich. Geh zu Bereichen, die dein Gegner nicht sehen soll, und fege dort alle Wards weg, die du finden kannst. Wenn du Wards zerstörst, erhältst du auch ein bisschen Gold, daher ist es eine relativ lohnende Arbeit. Wenn du versuchst, eine Zone zu betreten, in der du den Gegner vermutest, aktiviere deine Sweeping Lens, um festzustellen, ob sich jemand in der Nähe versteckt hat – du wirst ihn sehen, selbst wenn er sonst unsichtbar ist. Verhindere, dass Informationen über dein Team zu deinem Gegner durchsickern, indem du seine lästigen Wards loswirst.

Der Scuttle Crab-Schrein

Die Scuttle Crab ist auf beiden Seiten des Flusses unterwegs. Wenn du sie tötest, erscheint ein Scuttle Shrine, der dem Team, das ihn getötet hat, die Sicht auf einen kleinen Bereich offenbart. Jungler sollten immer versuchen, die Scuttle Crab zu besiegen, allein schon der Sicht wegen, die sie bietet, aber auch wegen des Goldes und der Erfahrung. Der Scuttle Shrine beleuchtet die strategischen Bereiche der Karte, womit sowohl die Dragon Pit als auch die Baron Pit abgedeckt sind. Wenn du die Kontrolle über den Scuttle Shrine übernimmst, wird dies das feindliche Team davon abhalten, den Drachen oder Baron in der Nähe aus dem Spiel zu nehmen.

League of Legends: Wild Rift auf dem PC – Die Bedeutung der Sicht: Siegen in Summoner’s Rift

Die Scryer’s Bloom

Die Scryer’s Bloom ist eine Pflanze, die du in den Jungle-Bereichen der Karte finden kannst. Es werden alle versteckten Einheiten in einer bestimmten Richtung angezeigt. Sei vorsichtig, wenn du die Scryer’s Bloom angreifst, da sie den Bereich gegenüber der Richtung zeigt, aus der du sie getroffen hast. Stelle also sicher, dass du aus der richtigen Richtung angreifst, um den maximale Nutzen aus der gewonnenen Sicht zu ziehen. Räume außerdem alle Wards weg, die möglicherweise angezeigt werden. Diese Pflanze wächst nur einmal alle 120 Sekunden. Verwende sie daher mit Bedacht, sonst verpasst du möglicherweise wertvolle Informationen.

League of Legends: Wild Rift auf dem PC – Die Bedeutung der Sicht: Siegen in Summoner’s Rift

Face-Checking von Bereichen

Face-Checking bedeutet, dass du versuchst, einen versteckten Bereich mit deinem Charakter direkt aufzuklären. Dies ist eindeutig nicht der beste Weg zur Sichtkontrolle, da natürlich immer die Gefahr besteht, von Feinden überfallen zu werden. Spare dir diese Methode für Champions auf, die einigermaßen tanky sind, damit die Versuchung der Feinde nicht ganz so groß ist; ansonsten wirst du bei Sichtkontakt nur sofort angegriffen. Mithilfe des Face-Checkings kannst du feststellen, ob es für deine Teamkollegen sicher ist, dir in den Bereich zu folgen und sich von einem Punkt zum anderen zu bewegen.

League of Legends: Wild Rift auf dem PC – Die Bedeutung der Sicht: Siegen in Summoner’s Rift

Andere nützliche Tipps

Stelle beim Warding sicher, dass du deine Wards in strategischen Intervallen ablegst. Das gleichzeitige Ablegen beider an Orten, die sich nahe beieinander befinden, ist eine Verschwendung. Du kannst auch Wards in deinem eigenen Jungle platzieren, um festzustellen, ob der Gegner versucht, dir dort Camps abzunehmen. Diese Strategie hilft den anderen Lanern deines Teams, auf die Bedrohung zu reagieren und sich schnell einen Kill zu sichern. Wards belohnen dich mit Gold. Platziere sie also nicht so, dass Feinde sie allzu leicht loswerden können.

League of Legends: Wild Rift auf dem PC – Die Bedeutung der Sicht: Siegen in Summoner’s Rift

Das gesamte Team sollte seine Wards so platzieren, dass andere Spieler mehr Selbstvertrauen haben dürfen, wenn sie kritische Entscheidungen treffen müssen. Die schlechteste Art, in einer Lane zu spielen, besteht darin, ständig vom gegnerischen Jungler oder Mid Laner ganked zu werden; das ist nicht sehr spaßig. Kommuniziere mit deinen Teamkollegen und melde es, wenn ein Feind verschwunden ist, damit andere Spieler vor möglichen Ganks gewarnt sind. Reagiere entsprechend auf deine Sicht und spiele dort, wo sich auch dein Gegner befindet.

League of Legends: Wild Rift auf dem PC – Die Bedeutung der Sicht: Siegen in Summoner’s Rift

Das Beste an League of Legends: Wild Rift ist, dass bei Sieg und Niederlage viele verschiedene Faktoren ins Spiel kommen. Unabhängig vom Ergebnis einer Runde wirst du immer etwas Neues lernen, das dir bei deinen nächsten Spielen einen Vorteil verschaffen kann. Verwende diese Informationen mit Bedacht und bemühe dich, mit BlueStacks auf deiner Seite den Gipfel zu erreichen!

BlueStacks-Sammlung

Neuigkeiten

Zum Installieren klicken

Erhalte Zugang zu den umfassendsten Spielinhalten in unserem wöchentlichen Newsletter.

Spiele deine Lieblings-Android-Spiele auf dem PC.