Lords Mobile: Welche Truppen sich am besten für Angriff und Verteidigung eignen

 

Truppen sind der Schlüssel zum Erfolg, wenn es darum geht, deine Angreifer zu attackieren oder sich gegen sie zu wehren: Eine gut trainierte Armee wird dir ganz sicher zum Sieg in Lords Mobile verhelfen. Trotzdem scheint die Führung von Truppen, vor allem für Anfänger, zu Beginn etwas “komplex” zu sein mit den unterschiedlichen Stufen der Truppen. Das ganze System ist wohl eher wie Schere-Stein-Papier.

Aber keine Sorge: wir zeigen dir, wie du die besten Truppen für bestimmte Ziele zusammen stellst. In dieser Anleitung findest du alles, was du über Truppen in Lords Mobile wissen solltest. Also lass uns anfangen – immerhin haben wir ein Königreich zu erobern!

 

 

 

 

Truppentypen und Ebenen

In Lords Mobile gibt es vier Truppentypen: Infanterie, Fernkampf, Kavallerie und Belagerung. Diese Truppen haben auch nochmal vier unterschiedliche Ebenen. Durch Aufrüstung der Ausbildungsanlagen, schaltest du die nächste Stufe jedes Truppentypes frei. Stufe 2 Truppen sind um 100% stärker als die der Stufe 1. Stufe 3 ist 50% stärker als Stufe 2 und Stufe 4 ist wiederum 50% stärker als Stufe 3. Im Prinzip ist dein Ziel, die letzte Stufe freizuschalten und somit die stärkste Truppe zu bekommen. Hier eine Liste mit allen Truppentypen und Stufen.

 

Stufe 1 Stufe 2 Stufe 3 Stufe 4
Infanterist (Inf) Gladiator (Inf) Royale Wache (Inf) Heroischer Kämpfer (Inf)
Bogenschütze (Fk) Scharfschütze(Fk) Stealth Sniper (Fk) Heroischer Kanonier (Fk)
Kataphrakt (Kvl) Reptilienreiter (Kvl) Royale Kavallerie (Kvl) Alter Drachen-Reiter (Kvl)
Balliste (Bl) Katapult (Bl) Feuer Trebuchet (Bl) Zerstörer (Bl)

 

 

 

 

 

Truppen der Stufe 2 benötigen eine Level 9 Akademie um freigeschaltet zu werden. Stufe 3 braucht hingegen Level 17. Und zu guter Letzt ist Level 25 für Stufe 4 erforderlich. Mit jeder Stufe steigen auch die erforderlichen Ressourcen, die du benötigt, um eine Truppe zu trainieren. Um dir eine ungefähre Vorstellung zu geben: Stufe 1 braucht 50 Nahrung/Holz/Erz, um zu trainieren. Ein Stufe 4 Heroic Fighter hingegen braucht ganze 1000 Nahrung/Holz/Erz und zusätzlich 500 Gold.

 

Schere-Stein-Papier

Wie schon erwähnt, fühlt sich das ganze Truppensystem mehr wie ein Schere-Stein-Papier Spiel an. Jede Truppe kann eine anderen Truppe “kontern”. Hier eine kurze Liste, die das verdeutlicht:

  • Infanterie kontert Kavallerie
  • Fernkampf kontert Infanterie
  • Kavallerie kontert Fernkampf
  • Belagerung kontert Mauern

 

 

Das bedeutet, dass der beste Truppentyp, um sich gegen Fernkampf zu wehren, die Kavallerie ist. Wenn du also eine Armee von Bogenschützen siehst, dann setze deine Kataphrakten gegen sie ein. Oder, falls du vorhast eine Armee von Reptilienreitern  anzugreifen, sind Gladiatoren die beste Wahl. Belagerungstruppen sind relativ schwach im Vergleich zu den anderen – sie taugen nur was gegen Wälle und deren Truppen. Alle anderen Truppen hingegen haben damit mehr Schwierigkeiten.

Es ist ein recht einfaches Prinzip: Wenn du Burgwälle angreifst, setze deine Belagerungstruppen ein. Wenn du andere Truppen angreifst oder dich gegen sie verteidigst, setze immer die Truppe ein, die deinen Gegner kontert.

Die Kampfszenen in Lords Mobile sehen zwar hübsch aus, in Wahrheit entscheidet sich der Ausgang eines Kampfs schon zu Beginn durch die Typen der Truppen. Der Kampf, den du dir anschaust, dient so gesehen nur deiner Unterhaltung – das Spiel hat in dem Moment schon längst den Verlierer dank der Spielmechanik, die wir gerade beschrieben haben, ermittelt.

 

 

In diesem Zusammenhang empfehlen wir dir sehr, die “Scout” Option zu benutzen, bevor du in einen Kampf ziehst. Dank dieser Option kannst du sehen, welche Art von Truppen dein Gegner einsetzt und kannst dementsprechend deine Armee aufstellen. Wenn dein Gegner zum Beispiel eine Menge an Infanterie hat, kannst du deine Armee mit mehr Bogenschützen ausstatten.

 

Die besten Truppen zum Angreifen

Die “Scout” Option ist auch ein guter Weg, um herauszufinden, welche Truppen für einen Angriff geeignet sind.

 

 

Es gibt keine einzige Truppe, die man für alles einsetzen kann. Als der Angreifer hast du die Chance, eine ausgeglichene Armee (die alle Truppentypen enthält) aufzustellen oder eine fokussierte Armee (diese hat nur eine spezielle Art von Truppe).

Als generelle Regel kann man sagen, dass eine fokussierte Armee die bessere Wahl ist. Das liegt vor allem daran, dass die Abwehr-Armee immer ausgeglichen sein wird. Wenn du nun ebenfalls eine Armee mit mehreren Truppentypen hast, dann gleichen sich beide Spieler mit ihren Armeen aus. Ein Drittel deiner Armee wird bestraft, da sie einen Gegenspieler, einen Konterpart hat. Nur ein Drittel deiner Armee wird einen Bonus bekommen (das letzte Drittel bekommt keines von beiden). Kurz gesagt hast du keinen grossen Vorteil. Hinzu kommt auch noch, dass dein Battle Boost limitiert ist.

 

 

Wenn du dich dazu entscheidest, eine Armee mit nur einem Truppentyp zu bilden, kannst du die Werte der Truppe viel höher stapeln als mit einer ausgeglichenen Truppe. Battle Boost steigert die Werte (Gesundheit, Angriff und Abwehr) deiner Truppen, das hat mehr Vorteile für eine einzelne Truppe. Solange du dich also nur für einen Gruppentyp entscheidest und den Battle Bonus anwendest, hast du nur Vorteile.

Während du angreifst solltest du:

  • Schauen, von welchen Truppen dein Gegner am meisten besitzt
  • Stelle deine Armee mit dem Gegenpart zu seiner zusammen
  • Wende den Battle Boost an

 

Die besten Truppen zur Abwehr

Wenn es zur Abwehr kommt, ist es ratsam, eine ausgeglichene Truppe zu haben. Es gibt keinen einzelnen Truppentypen, der sich am besten zur Abwehr eignet: Dein Ziel sollte sein, eine Truppe zusammen zu stellen, die alle Typen beinhaltet. Gib jedoch keine Ressourcen für Belagerungstruppen aus, da sie gegen alle anderen Typen schwach sind. Deine verteidigende Armee sollte aus einem gesunden Gleichgewicht von Infanterie-, Fernkampf- und Kavallerietruppen bestehen.

 

 

Ja, ein Angreifer, der nur einen Truppentypen verwendet, wird zwar einen Vorteil haben, aber eine ausgeglichene Armee zur Abwehr zu haben, ist immer noch deine beste Chance. Wenn du zum Beispiel eine Armee nur aus Bogenschützen bestehend formst, wird dein Angreifer einen viel größeren Vorteil haben, indem er seine eigene Truppe nur mit Kavallerie besetzt.

Als Verteidiger hast du trotzdem noch einen Vorteil: Du kannst eine uneingeschränkte Nummer an Truppen haben, während der Angreifer limitiert ist.

Egal, ob du nun also angreifst oder verteidigst, so etwas wie die “beste” Truppe, die für alles einsetzbar ist, gibt es leider nicht.

Du musst vor dem Kampf analysieren und überlegen und dementsprechend deine Armee zusammenstellen.

 

Download Lords Mobile auf BlueStacks!

 

Kommentare