Spiele Guides

Minecraft auf dem PC – Leitfaden zum Aufbau einer guten Tierfarm

Von Minecraft kann man Einiges lernen, wenn es um den Zusammenhang zwischen harter Arbeit, kluger Arbeit und Belohnung geht. Die Grundvoraussetzung, um auf Minecraft-Servern zu überleben, ist Essen. Während man seine eigenen Gemüsefarmen aufbauen und vegetarisch leben kann, handelt es trotzdem meist um reichlich Arbeit und einen hohen Zeitaufwand.

Ein viel einfacherer Weg ist es dagegen, Tiere zu jagen, um an Nahrung und Material zu kommen. Aber auch diese Tiere sind in der Minecraft-Welt weit verstreut, und es ist ziemlich mühsam, jeden Tag auf die Jagd zu gehen, um Futter auf den Tisch zu bringen. Wie wäre es, beides zu kombinieren? Baue eine Tierfarm auf, um deinen täglichen Überlebenskampf zu vereinfachen, Zeit zu sparen und deinem Sieg über den Ender Dragon ein bisschen näher zu kommen!

Hier sind ein paar einfache Schritte, die dir beim Bau deiner Tierfarm helfen werden.

1. Zäune einen Bereich ein

Tiere wandern herum. Das erste, worum Spieler sich also kümmern sollten, ist der Bau von Zäunen, idealerweise einen für jede Art von Tier, die du halten und züchten möchtest. Stelle sicher, dass der eingezäunte Bereich entweder ein Tor oder flache Stellen am Rand hat, damit du selbst im Gehege ein- und ausgehen kannst, wie es dir passt.

Minecraft auf dem PC – Leitfaden zum Aufbau einer guten Tierfarm

Dann stelle sicher, dass die Farm nicht zu groß ist, insbesondere wenn du versuchst, gleich mehrere Tierfarmen aufzubauen. Achte außerdem besonders darauf, dass dort, wo du deine Farm errichtest, Gras vorhanden ist, besonders für Schafe, denn Schafe, die geschert werden sollen, geben schneller Wolle, wenn sie Gras fressen.

2. Locke die Tiere an

Sobald der eingezäunte Bereich fertig ist, ist es an der Zeit, die Tiere selbst zu beschaffen. Das beste Mittel dazu sind Weizen oder Samen, die du von deiner Gemüse- und Obstfarm abzweigen kannst, die wir in unserem vorherigen Minecraft-Leitfaden erklärt haben.

Hole die Samen hervor, um Kühe und andere Tiere in Richtung des eingezäunten Bereichs zu führen. Öffne den Bereich, in den du die Tiere locken willst, und schließe dann einfach hinter ihnen das Tor, um ein Entkommen zu verhindern. Und schon ist deine Mission erfolgreich: Die Tiere gehören dir.

3. Züchte Tiere, bis das Gehege voll ist

Dass es mühsam ist, den gesamten eingezäunten Bereich manuell mit Tieren zu füllen, liegt auf der Hand. Stressfreier ist es, den Zuchtmechanismus von Minecraft zu verwenden, damit das Spiel diese Aufgabe für die erledigt. Tiere können sich beim Verzehr eines bestimmten Nahrungsmittels fortpflanzen, und dies kann dazu beitragen, ihre Anzahl zu erhöhen, ohne sich bei der manuellen Suche und dem Anlockens zu sehr anstrengen zu müssen.

Minecraft auf dem PC – Leitfaden zum Aufbau einer guten Tierfarm

Verschiedene Tiere haben auch unterschiedliche Auslöser, d.h. Lebensmittel oder Gegenstände, die zur Fortpflanzung führen. Kühe und Schafe brauchen dazu Weizen; Schweine fressen Karotten, Kartoffeln und Rote Beete; Hühner verzehren jede Art von Samen. Nach der Zucht reagieren die beiden Tiere, die sich fortgepflanzt haben, für 5 Minuten nicht auf weitere Zuchtversuche. Das als Ergebnis des Zuchtprozesses erzeugte Tierbaby kann schneller wachsen, wenn es ebenfalls sein Lieblingsfutter erhält, wie gerade aufgelistet.

4. Nutze die Tiere

Nun geht es darum, von den gefangenen und gezüchteten Tieren Gegenstände, Materialien und Lebensmittel zu gewinnen. Dazu gibt es mehrere Möglichkeiten: Schafe können Wolle liefern, ohne dass du sie dazu schlachten musst, indem du eine Schere verwendest. Wenn du die Schafe nicht erst scherst, erhältst du ebenfalls Wolle zusätzlich zum Fleisch. Von Zeit zu Zeit liefern Hühner auch Eier, was bei der Herstellung von Kuchen und anderen Nahrungsmitteln hilfreich sein kann. Du kannst Kühe melken, indem du mit der rechten Maustaste auf sie klickst. Stelle nur sicher, dass du auch einen Eimer in der Hand hältst, wenn du es auf die Milch abgesehen kannst.

Minecraft auf dem PC – Leitfaden zum Aufbau einer guten Tierfarm

Das Schlachten ist jedoch die effizienteste Methode, um von Tieren Nahrung und Material zu gewinnen. Spring in das Gehege und schlachte ein paar Tiere, um Fleisch zu sammeln. Kühe geben dir auch Leder, das dir bei der Herstellung von Rüstungen, Satteln und sogar Büchern hilft.

5. Züchte weiter, um den landwirtschaftlichen Zyklus fortzusetzen

Diesen Punkt haben wir auch in unserem Ackerbau-Leitfaden, und wieder verhält es sich mit den Tieren nicht anders. Nachdem du geschlachtet hast, nimmt die Anzahl der Tiere ab. Um also die Anzahl wieder aufzufüllen, muss nun wieder gezüchtet werden. Auf diese Weise wird der Kreislauf der Natur fortgesetzt, bei dem die Farm durch Zucht aufgefüllt und dann durch mehrere Prozesse, einschließlich der Schlachtung, wieder verringert wird. Dann kommt wieder die Zucht, dann wieder die Schlachtung, und so weiter.

Du siehst sicher, dass es sich hier um eine sehr einfache und effiziente Möglichkeit handelt, Fleisch, Materialien und vieles mehr in Minecraft zu farmen, ohne tagsüber auf dem Server viel Zeit zu verschwenden. Und je effizienter du bist, desto besser kommst du natürlich durch. Also mach dir das Leben einfach!

Sag uns in den Kommentaren unten gern, zu welchem Minecraft-Thema du als nächstes einen Leitfaden lesen möchtest!

BlueStacks Videos

  • How to use the Free Look Feature in Free Fire with BlueStacks

    Feb 24, 2021

    How to use the Free Look Feature in Free Fire with BlueStacks

  • How to Play Marvel Strike Force on PC with BlueStacks

    Jan 27, 2021

    How to Play Marvel Strike Force on PC with BlueStacks

  • What's new in BlueStacks Version 4.260 | Precision Zoom with Keyboard in Rise of Kingdoms

    Jan 18, 2021

    What's new in BlueStacks Version 4.260 | Precision Zoom with Keyboard in Rise of Kingdoms

Alle ansehen

BlueStacks-Sammlung

Neuigkeiten

Zum Installieren klicken

Erhalte Zugang zu den umfassendsten Spielinhalten in unserem wöchentlichen Newsletter.

Spiele deine Lieblings-Android-Spiele auf dem PC.