Spiele Guides

Diablo Immortal auf dem PC – Anfängerleitfaden: Die besten Tipps und Tricks für deinen Spielstart

Gepostet von: BlueStacks Content-Team

Da nun der neueste Zugang zum Diablo-Franchise an den Start geht, können wir nicht anders, als absolut begeistert vom kommenden Diablo Immortal zu sein, zumal es sich um ein Handyspiel handelt, das genau unser Ding ist. Wir wissen auch, dass die anfängliche Ankündigung des Spiels auf sehr negative Resonanz von der Fangemeinde gestoßen ist, zumal die Community bereits jahrelang auf eine neue regelmäßige Veröffentlichung der Hauptspiellinie gewartet hatte. Glücklicherweise stießen diese Beschwerden nicht auf taube Ohren: Blizzard kündigte aufgrund der Gegenreaktion sofort an, dass sie neben Diablo Immortal auch an Diablo 4 arbeiten würden. Man könnte fast sagen, wir bekommen zwei Spiele zum Preis von einem!

Diablo Immortal auf dem PC – Anfängerleitfaden: Die besten Tipps und Tricks für deinen Spielstart

Während Diablo 4 jedoch noch in seinen Entwicklungsschwierigkeiten steckt, hat das Warten auf Diablo Immortal nun ein Ende! In Erwartung der Veröffentlichung haben wir uns reichlich Gedanken darüber gemacht, mit welchen hilfreichen Informationen wir neue Spieler unterstützen könnten. Hier findest du alles, was du im Hinterkopf behalten solltest, wenn du an einen Einstieg in dieses neue Action-Rollenspiel denkst. Wenn du nicht viel über Diablo Immortal weißt, haben wir auch einen Überblicksartikel mit allem vorbereitet, was wir über Blizzards neuesten Eintrag in der Diablo-Franchise wissen. Bei dieser Gelegenheit allerdings wollen wollen wir etwas mehr in die Praxis gehen und einen Anfängerleitfaden mit wertvollen Tipps und Tricks teilen, damit du möglichst schnell deine Richtung finden kannst.

Es ist erwähnenswert, dass alle Informationen in diesem Leitfaden aus der geschlossenen Beta stammen und aus Aufnahmen und Vorabinformationen, die Blizzard bisher geteilt hat. In diesem Sinne ist es möglich, dass sich einige Details im endgültigen Build geringfügig geändert haben werden, aber allzu viel kann es gar nicht sein. Also, legen wir los!

Wähl die Klasse, die zu dir passt

Mehr als nur für starkes Meta-Gaming ist deine Klassenwahl in Spielen wie Diablo Immortal entscheidend, da sie deine Herangehensweise an den Kampf sowohl im PvE als auch im PvP beeinflussen wird. Schließlich kann ein Zauberer nicht einfach dem Feind entgegenmarschieren und anfangen, ihn mit seinem Zauberstab zu verprügeln, weil er sich auf einmal mit einem Barbaren verwechselt. Stell in diesem Sinne sicher, dass du eine Klasse auswählst, die zu deinem Spielstil passt, vorzugsweise ohne dich dabei zu sehr auf den Meta-Aspekt zu konzentrieren. Es ist immer besser, tatsächlich eine Klasse zu spielen, die dir Spaß macht, als eine, die als „die beste im Spiel“ gilt.

Diablo Immortal auf dem PC – Anfängerleitfaden: Die besten Tipps und Tricks für deinen Spielstart

Obwohl wir bereits einen Überblick über die sechs Klassen gegeben haben, die in Diablo Immortal zum Spielstart verfügbar sind, findest du hier eine kurze Aufschlüsselung des Spielstils jeder Klasse:

  • Barbar: Kommt im Nahkampf richtig aus sich heraus, besonders wenn er zahlenmäßig unterlegen ist. Bewandert mit vielen Waffen.
  • Kreuzritter: Verwendet heilige Macht, die in seinen mächtigen Dreschflegel und seinen Schild eingegossen ist, um seine Feinde zu schlagen.
  • Mönch: Spezialisiert auf schnelle Angriffe und Ausweichmanöver, um seine Feinde zu überwältigen und auszulöschen.
  • Dämonenjäger: Verfügt über eine Reihe von Fernkampfangriffen, die darauf ausgerichtet sind, maximalen Schaden zu verursachen.
  • Totenbeschwörer: Erweckt untote Armeen, um in seinen Diensten Befehle auszuführen. Kann eine Vielzahl von Flüchen und Magie einsetzen, um Feinde zu schwächen und ihnen Schaden zuzufügen.
  • Zauberer: Nutzt arkane und elementare Energien, um Zerstörung auf seine Feinde regnen zu lassen.

Diablo Immortal auf dem PC – Anfängerleitfaden: Die besten Tipps und Tricks für deinen Spielstart

Wenn wir diese Klassen in Kategorien einteilen müssten, dann würden wir die ersten beiden Stärke-Klassen nennen, die folgenden beiden Geschicklichkeits-Klassen und die letzten beiden Intelligenz-Klassen. Sicher gibt dir dies eine Vorstellung davon, wie sie sich spielen. Als allgemeine Faustregel gilt, dass sowohl der Kreuzritter als auch der Barbar die anfängerfreundlichsten Klassen in Diablo Immortal sind, da sie viel Verteidigung und Gesundheit aufbieten, was großen Spielraum für Fehler zulässt. Auf der anderen Seite sind der Totenbeschwörer und der Zauberer diejenigen, die die meiste Vorbereitung und das meiste Geschick erfordern, um am Leben zu bleiben.

Wenn du dennoch Meta spielst möchtest, kannst du dir gern unsere Klassenrangliste zu Diablo Immortal ansehen, die wir genau zu diesem Zweck erstellt haben.

Sorge für ein gut verwaltetes Inventar

Diablo hat sich in Bezug auf die Charakterentwicklung immer um die Ausrüstung gedreht, die du auf deinen Reisen mitnimmst. Denn während du deinen Charakter stärken kannst, indem du aufsteigst und neue Fähigkeiten erlernst, wird deine Leistung immer von der Qualität deiner Ausrüstung bestimmt. Es ist jedoch unmöglich, neue Rüstungen und Waffen zu erhalten, wenn du ständig von einem vollen Inventar geplagt bist.

Diablo Immortal auf dem PC – Anfängerleitfaden: Die besten Tipps und Tricks für deinen Spielstart

Die Inventarverwaltung ist ein wichtiger Aspekt in Diablo Immortal, und du solltest immer versuchen, vor jedem Jagdausflug deine Taschen zu leeren. Wenn du in der Vergangenheit Diablo 3 gespielt hast, wirst du dich darüber freuen, dass die Inventarverwaltung in diesem Spiel ziemlich ähnlich ist. Insbesondere wenn deine Taschen voller unerwünschter Ausrüstung sind, musst du einfach nur einen Schmied aufsuchen und rausholen, was zu kriegen ist. Dadurch wird nicht nur reichlich Inventarplatz frei, sondern du erhältst auch wertvolle Materialien zum Herstellen und Verbessern der Ausrüstung, die du behalten willst.

Halt deine Ausrüstung auf dem neuesten Stand

Einer der interessanten Aspekte in Diablo Immortal, was den Ausrüstungsprozess angeht, ist, dass du nie zweimal darüber nachdenken musst, deine Waffen und Rüstungen zu verbessern oder ob du wertvolle Edelsteine ​​​​für niedrigstufige Ausrüstung benutzen sollten oder nicht. Dies liegt daran, dass deine Ausrüstungs-Upgrades auf neuere Teile übertragen werden, sobald du deine aktuellen Teile gegen bessere austauschst.

Diablo Immortal auf dem PC – Anfängerleitfaden: Die besten Tipps und Tricks für deinen Spielstart

Scheu dich also nicht, mit deinen Ausrüstungs-Upgrades aufs Ganze zu gehen! Sobald du einen guten Edelstein gefunden hast, stell sicher, dass du ihn so schnell wie möglich einsetzt, um die Vorteile zu nutzen. Und wenn du jemals bessere Ausrüstungsgegenstände findest, werden diese Boni automatisch übertragen, wenn du später umrüstest.

Schaff dein eigenes Meta

Diablo Immortal folgt der gleichen Formel wie Diablo 3, wenn es um das Erlernen von Fähigkeiten geht. Das heißt, wenn du aufsteigst, wirst du eine Vielzahl verschiedener Fähigkeiten aus einigen Fähigkeitsbäumen freischalten. Und obwohl du viele freischalten kannst, kannst du nur eine begrenzte Anzahl davon auch „ausrüsten“, wie es deine aktuellen Fähigkeiten-Slots eben zulassen. In den meisten Fällen sind die Fähigkeiten, die du auf höheren Ebenen freischaltest, stärker oder nützlicher als die zuvor freigeschalteten. Dies bedeutet jedoch nicht unbedingt, dass deine alten Fähigkeiten plötzlich nutzlos wären, zumal sie zusammen mit dir im Rang aufsteigen, was ihre Wirksamkeit erhöht.

Diablo Immortal auf dem PC – Anfängerleitfaden: Die besten Tipps und Tricks für deinen Spielstart

In Bezug auf die Verwendung von Fähigkeiten empfehlen wir dir dringend, jede einzelne Fähigkeit, die du auf dem Weg freischaltest, auszuprobieren und diejenigen auszuwählen, die dir am besten gefallen. Behalte in deiner aktuellen Aufstellung, was du persönlich brauchst. Aber auch die neueren Fähigkeiten, die du gerade freigeschaltet hast und die einen niedrigeren Rang haben, können praktische Vorteile haben, also scheu dich nicht, mit neuen Builds und Kombinationen zu experimentieren, wie es die Situation erfordert.

Beweg dich effektiv auf der Karte

Diablo Immortal ist nach Blizzards eigenen Worten das bisher größte Diablo-Spiel, zumindest was die Anzahl der verfügbaren Gebiete betrifft. Das bedeutet, dass die Spieler eine sehr große Welt zu erkunden haben und viele verschiedene Dungeons und gefährliche Regionen zum Farmen und Grinden haben, und das ganz zu schweigen von den Herausforderungen, die in Form von Instanzen kommen, und den PvP-Modi.

Diablo Immortal auf dem PC – Anfängerleitfaden: Die besten Tipps und Tricks für deinen Spielstart

Eine größere Karte bringt jedoch fast immer einen großen Nachteil mit sich: Das Reisen und Bewegen kann schnell mühsam werden, wenn du weite Strecken zurücklegen musst, um von Punkt A nach Punkt B zu gelangen. Glücklicherweise sind die Entwickler dieses potenzielle Problem angegangen und haben eine altbewährte Lösung implementiert: Fast Travel. Während deiner Abenteuer kannst du jederzeit deine Karte öffnen und auf ein beliebiges Gebiet klicken, das du zuvor erkundet hast, solange du auch den entsprechenden Warp-Punkt entdeckt hast.

Dieser Erkundungsaspekt geht Hand in Hand mit der Codex-Funktion des Spiels, die Spieler dafür belohnt, dass sie sich alle Mühe geben und die Gebiete vollständig kartieren, während sie auf ihrer Entdeckungstour sind. In diesem Sinne empfehlen wir dir auf jeden Fall, in jedem neuen Gebiet deine Karte zu überprüfen und zu den verschiedenen Sehenswürdigkeiten zu gehen, damit du am Ende auch sicher alles gesehen hast, was es zu sehen gibt. Versuch zumindest, die Warp-Punkte zu finden, damit du zu späterem Zeitpunkt schnell und problemlos zurückkehren kannst.

Farme Monster-Essenzen

Während ein Großteil deines Fortschritts in Diablo Immortal daraus resultiert, dass du Hauptquests und tägliche Missionen abschließt, ist das Bestiarium eine weitere gute Quelle für Materialien und Erfahrung. Diese Funktion besteht aus einer Liste von Feinden, die du auf deinen Reisen bekämpft hast, zusammen mit ein paar Informationen über sie. Du kannst jedoch dein Wissen über diese Feinde erweitern, indem du ihre Essenzen farmst, die sie fallen lassen, wenn sie besiegt werden. Nachdem du genug Essenzen eines einzelnen Monsters gefarmt hast, wird sein Bestiarium-Eintrag vervollständigt, was dir wiederum Erfahrung und manchmal sogar einen dauerhaften Statistik-Schub gewährt.

Diablo Immortal auf dem PC – Anfängerleitfaden: Die besten Tipps und Tricks für deinen Spielstart

Wenn du keine Lust auf Quests hast und einfach nur grinden willst, jage im Bestiarium Monster, die du noch nicht abgeschlossen hast, um an der Vervollständigung deiner Sammlung zu arbeiten.

Mit diesen Tipps und Tricks für Anfänger in Diablo Immortal bist du jetzt bereit, durch Sanktuario zu marschieren und die Mächte der Hölle zu besiegen. Waidmannsheil!

BlueStacks-Sammlung

Neuigkeiten

Zum Installieren klicken

Erhalte Zugang zu den umfassendsten Spielinhalten in unserem wöchentlichen Newsletter.

Spiele deine Lieblings-Android-Spiele auf dem PC.