Loslegen in Durango: Wild Lands

Loslegen in Durango: Wild Lands

Die ersten Schritte in Durango zu unternehmen, kann ein wenig einschüchternd sein, insbesondere wenn du ein Neuling in diesem Genre bist. Es handelt sich um ein Survival-Spiele der besonderen Art, denn hier musst du mit viel mehr Ressourcen jonglieren als in jedem anderem Spiel von der Stange.

Darum ist es leicht, sich zu Beginn des Spiels in Kleinigkeiten zu verheddern und die eigentlichen Ziele aus den Augen zu verlieren. Es gibt einfach so viel zu tun; so viele Fähigkeiten zum Leveln; so viele Dinge zu craften und so viel Spaß auf den Inseln!

Wenn du bist wie wir, hast du wahrscheinlich die ersten zwei oder drei Stunden in den Durango: Wild Lands nur damit verbracht, um die Starterinsel zu rennen, jeden Winkel zu erkunden, unter jeden Stein zu schauen und gegen jeden Dinosaurier zu kämpfen, der deinen Weg kreuzte. Das ist zwar ein netter Zeitvertreib, aber definitiv nicht notwendig, um im Spiel voranzukommen. Trotzdem würde es nicht schaden, auch über den geskripteten Spielverlauf hinaus zu sammeln und zu kämpfen, um sich mit den Steuerelementen des Spiels vertraut zu machen und ein paar Levels in verschiedenen Fertigkeiten zu erlangen.

Unabhängig davon; wir erklären dir, wie du am Anfang schnell vorankommst, um möglichst geschwind in der Welt von Durango Fuß zu fassen.

Den Prolog absolvieren

In diesem Teil gibt es wirklich nicht viel zu tun. Tatsächlich kannst du den Prolog sogar ganz überspringen, indem du das Hauptmenü öffnest und auf „Prolog überspringen“ klickst. Wir empfehlen jedoch, diese Funktion nur dann zu verwenden, wenn du die Geschichte bereits kennst und es nichts mehr zu verpassen gibt. Durango unterscheidet sich von anderen Spielen dadurch, dass es eine coole Hintergrundgeschichte mit einer interessanten Beschreibung aller Charaktere hat, die den Ton für das Spiel angeben und die Ereignisse einen Kontext setzen kann. Wenn du eine gute Geschichte zu schätzen weißt, empfehlen wir dir, den Prolog komplett zu absolvieren.

Abgesehen vom Kontext ist der einzige andere wichtige Teil des Prologs die Auswahl deines Charakters. Derzeit stehen 7 Klassen zur Auswahl, alle mit unterschiedlichen Attributen und Kenntnissen. Du kannst die auswählen, die am besten zu deinem Spielstil passt. Mach dir jedoch nicht zu viele Sorgen über die Entscheidung. Der ausgewählte Charakter beginnt mit einem Vorsprung in einer bestimmten Fertigkeit, die du ohnehin später durch lange Übung erhalten kannst. Wenn überhaupt, empfehlen wir die Auswahl des Charakters, dessen Hintergrundgeschichte dich am meisten interessiert.

Alternativ kannst du dich auch in unserem Guide über die Klassen in Durango informieren, um mehr über deine Wahlmöglichkeiten zu erfahren.

Triff K

Nach den Ereignissen im Zug wirst du auf ein Feld in einer mysteriösen Welt geworfen. Dieses neue Land ist bekannt als – wissen wir ja schon – Durango. Genauer gesagt bist du auf einer Insel namens Ancora gelandet.

Du liegst schwer verletzt und bewusstlos auf dem Boden und wartest auf das Unvermeidliche. Der Tag ist jedoch gerettet, als eine junge Frau namens K dich aufliest und Erste Hilfe leistet. Sobald du wieder auf den Beinen bist, lässt K dir ihren treuen Hundebegleiter zurück, der dich zu einem Safehouse führt.

Spiele Durango: Wild Lands mit BlueStacks 4

Unterwegs lernst du, wie du mit der Natur interagieren, Ressourcen sammeln und dich waschen kannst, und vieles mehr. Dies ist auch der Zeitpunkt, an dem du deine ersten Werkzeuge herstellst, einschließlich eines Messers, mit dem du dich durch das Dickicht schlägst. Das Crafting ist eindeutig einer der besten Aspekte dieses Spiels. Das von den Entwickler bereitgestellte Attribut-System verleiht einem Genre-Standard, der bereits aus vielen anderen Spielen bekannt ist, so viel mehr Tiefe. In der Folge fühlt sich die Herstellung neuer Objekte in Durango sowohl realistisch als auch spannend an.

Dieser Teil ist sehr kurz und dauert nur ein paar Minuten. Als Einführung in die Spielmechanik einschließlich der Statusbedingungen und des Craftings ist er jedoch sehr wichtig. Wenn du mehr über diese Systeme erfahren möchtest, lies bitte unseren Anfänger-Guide für Durango: Wild Lands.

Sich mit der Firma vertraut machen

Sobald du dir mit deinem zuverlässigen Messer den Weg zum Hauptlager freigemacht hast und angekommen bist, wirst du auf die Firma treffen. Diese Abenteurer haben eine Weile in Durango gelebt und sind mit den Inseln und dem Kampf ums Überleben vertraut geworden. Auf Anfrage geben sie gerne Einblicke in viele Mechaniken. Lerne also so viel wie möglich. Aber zunächst mal ist das Ziel das Kommunikationszentrum, von dem du neue Missionen von K und Lamar, einer neuen Bekanntschaft, abholen kannst.

Deine ersten Missionen

Der Besuch des Kommunikationszentrums gewährt dir mehrere Missionen, die dir mehr über das Überleben auf den Inseln beibringen. Während deiner ersten Quests lernst du, wie du aus bestimmten Quellen wie Bäumen und Felsbrocken Ressourcen sammelst und wie du gegen die herumwandernden Dinosaurier kämpfst. Stelle sicher, dass du vor deinem ersten Zusammentreffen mit den Dinos einige Kampffertigkeiten erlernt hast, da diese enorm dazu beitragen, dass alles reibungslos verläuft.

Nachdem du mehrere Missionen abgeschlossen und dein erstes Outfit (aus Blättern) angefertigt hast, zeigt K dir, wie du die Insel verlassen kannst, um dein eigenes Stück Land in Durango zurückzugewinnen. Aber zuerst braucht sie von dir Blätter und Zweige, die als Brennstoff für den Heißluftballon dienen, das Haupttransportmittel von der Firmeninsel. Sobald du einige dieser Materialien in der nahe gelegenen Wildnis gesammelt hast, kannst du in die unbekannte Welt aufbrechen.

Fuß fassen

Das Verlassen der Insel ist dein erster großer Schritt als Pionier in Durango. Bevor du jedoch mit der Kolonialisierung deiner eigenen Insel beginnen, musst du aus einer Auswahl vordefinierter Layouts eines auswählen. Diese Layouts haben keinen Einfluss auf die Ressourcen der Insel und dienen nur der Zierde. Nimm also am besten einfach, wonach dir der Sinn steht.

Diese gezähmte Insel wird für lange Zeit dein neues Zuhause sein. Bevor du dich jedoch daran gewöhnen kannst, musst du ein Zelt bauen, das als Wegpunkt dient. Wegpunkte sind wichtig, da du dich sofort von überall auf der Welt zu ihnen teleportieren kannst. Betrachte sie als dein Zuhause in diesem Spiel.

Die Versuchung ist groß, gleich kostbare Materialien an Gebäuden und Konstruktionen zu verheizen, aber beachte, dass sich die Ressourcen auf gezähmten Inseln NICHT wieder auffüllen, also begrenzt sind. Um für die Entwicklung deiner Kolonie Sorge zu tragen, musst du dich auf ungezähmte Inseln wagen, Ressourcen sammeln und sie zurückzubringen. Aber das ist ein Thema für einen anderen Artikel, also bleib dran!

Und mit diesem Hinweis haben wir im Wesentlichen alles behandelt, was du wissen musst, um deine eigene Basis in Durango: Wild Lands zu schaffen. Nachdem die Tat vollbracht ist, musst du weitere Missionen erfüllen, Ressourcen sammeln und aufleveln, um neue Fähigkeiten zu erlernen und ein starker Pionier zu werden.

Viel Glück!

Lade dir BlueStacks 4 herunter

Kommentare