Spiele Guides

Legends of Runeterra auf dem PC – Eine Einführung in die verschiedenen Regionen

Editor’s Rating:

Es gibt zwar viele verschiedene Karten, die du in Legends of Runeterra sammeln kannst, aber es reicht nicht aus, diese einfach nur zu erwerben, ohne auch eine Strategie dazu zu entwickeln. Sicher, du könntest einfach sorglos farmen, aber dann hättest du früher oder später eine Sammlung, in der kaum Karten sinnvoll zusammenwirken, und du hättest lediglich deine Zeit verschwendet, wenn du wahrscheinlich mit einem der zu Beginn erhältlichen Standard-Starter-Decks besser dran gewesen wärst.

Legends of Runeterra auf dem PC – Eine Einführung in die verschiedenen Regionen

Um gute Decks mit positiven Synergien zu erstellen, musst du die verschiedenen Regionen in Legends of Runeterra kennenlernen. Genau wie die Farben in Magic: The Gathering fallen die Karten in diesem Spiel in verschiedene Kategorien, die ihr allgemeines Gameplay bestimmen. Derzeit gibt es in Runeterra sieben verschiedene Regionen.

Bis zu zwei Regionen können in einem Deck kombiniert werden. Da diese Regionen mannigfaltige Unterschiede aufweisen, können sie so aufeinander abgestimmt werden, dass sie sich gegenseitig ergänzen und unaufhaltsame Kombinationen bilden. Obwohl die Liste der Regionen im Verhältnis zur Gesamtzahl der Karten im Spiel relativ klein ist, weist jede dieser Karten definierende Merkmale auf, die Aufschluss über ihre Stärken und Schwächen geben. Genau dieses Zusammenspiel werden wir in diesem Guide untersuchen.

Legends of Runeterra auf dem PC – Eine Einführung in die verschiedenen Regionen

In diesem Artikel werden wir die sieben verschiedenen Regionen in Legends of Runeterra durchgehen und unsere persönlichen Eindrücke zu jeder Region geben sowie einige interessante Karten teilen, nach denen du Ausschau halten solltest.

1. Demacia

In dieser Region dreht sich alles um militärische Macht. Sie konzentriert sich darauf, viele schwächere Einheiten zu beschwören und sie durch eine Reihe von Buffs und Zaubern zu unterstützen. Demacia ist in den meisten Aspekten ziemlich ausgeglichen, und obwohl es nicht viel an verschiedenen Zaubern gibt, hat sie viele Karten, die ihre Einheiten schützen und stärken können. Ob durch Barrieren oder Buffs, in dieser Region geht es darum, Feinde durch Strategien zu überwältigen, die mit der Zeit immer stärker werden.

Legends of Runeterra auf dem PC – Eine Einführung in die verschiedenen Regionen

Garen ist der Flaggschiff-Held von Demacia, der zufällig einer der stärksten Champions im Spiel ist, da es so einfach ist, ihn aufzuleveln. Seine Eigenschaft „Erholung“ macht ihn auch zu einer schwer besiegbaren Einheit, da er sich zu Beginn jeder Runde vollständig heilt.

Demacias Macht und Unterstützungsstil strahlen jedoch am besten bei Fiora, einem Champion, der nach dem Töten von 4 Feinden automatisch einen Sieg gewährt, unabhängig von allen anderen Ereignissen. Du könntest im Begriff sein das Match zu verlieren, aber solange dieser Champion 4 Gegner abräumt, gehört das Match dir. Und da Demacia viele Einheiten und Karten hat, die Barrieren gewähren können, ist dies tatsächlich gut erreichbar.

2. Noxus

Wer bevorzugt, mit roher Stärke gnadenlos binnen weniger Runden dem Gegner den Sieg abzunehmen, wird stark zu Noxus-Decks neigen. Tatsächlich zeichnen sich zwei der Regions-Champions, Draven und Katarina, durch ihre geringen Beschwörungskosten und die leicht erreichbaren Level-Bedingungen aus. Darüber hinaus kostet die Beschwörung ihres Powerhouse-Champions Darius nur 6 Mana, was ungefähr Spielmitte-Niveau bedeutet, aber zugleich die Kraft bietet, die andere Regionen nur von ihren Endspiel-Helden erhalten.

Legends of Runeterra auf dem PC – Eine Einführung in die verschiedenen Regionen

Die dieser Region zur Verfügung stehenden Zauberkarten begünstigen es, entweder den kämpfenden Einheiten oder direkt dem feindlichen Nexus Schaden zuzufügen und den Angriff verbündeter Einheiten zu verstärken. Bei Noxus dreht sich wirklich alles um pure Stärke.

3. Ionia

Es ist keine Überraschung, dass das Land der Ninjas die ungreifbaren Karten in Legends of Runeterra produziert. In diesem Deck geht es darum, feindlichen Angriffen auszuweichen und dem feindlichen Nexus direkt Schaden zuzufügen. Der Schwerpunkt liegt auf Einheiten, die nur von anderen ungreifbaren Charakteren effektiv blockiert werden können.

Spiele Legends of Runeterra auf dem PC

Legends of Runeterra auf dem PC – Eine Einführung in die verschiedenen Regionen

Ionia legt großen Wert darauf, Feinde zu betäuben und sowohl ihre eigenen Einheiten als auch die des gegnerischen Teams zurückzurufen. Tatsächlich steigt einer ihrer stärksten Champions, Yasuo, erst auf, wenn du 6 Feinde betäubt oder zurückgerufen hast, und kann sogar solchen Feinden Schaden zufügen, deren Rückruf durch die Effekte einer anderen Karte erfolgt.

4. Piltover & Zhaun

In dieser Region geht es darum, tief in deinem Deck zu graben und schnell die mächtigsten Karten auf deine Hand zu ziehen. Sie verfügt über zahlreiche Fähigkeiten, die die Kartenziehmechanik beeinflussen, damit du viel schneller als mit anderen Regionen durch dein Deck gehen kannst. Darüber hinaus legen sie großen Wert darauf, dank ihrer Karten, mit denen du dein Zaubermana aufladen kannst, eine Vielzahl von Zaubern effizient einzusetzen.

Legends of Runeterra auf dem PC – Eine Einführung in die verschiedenen Regionen

In dieser Hinsicht geht es bei P&Z darum, in kurzer Zeit zahlreiche Karten zu ziehen und zu verwenden, was alle außer den am besten vorbereiteten Feinden überwältigen wird. Aus diesem Grund passt diese Region gut zu den meisten anderen, da jedes Deck, egal was sonst noch darin ist, von dem schnellen Kartenwechsel profitiert.

5. Freljord

Mit einem starken Fokus auf wenige, aber mächtige Einheiten und andere Charaktere, die dazu beitragen können, die Mana-Anhäufung pro Runde zu erhöhen, ähnelt Freljord Noxus darin, dass Matches mit etwas Geschick sehr schnell enden können. Die Wyrding-Steine-Karte ist hier besonders hervorzuheben, da du aufgrund ihrer Effekte einen zusätzlichen Manapunkt pro Runde erhältst, sodass du weitaus stärkere Einheiten schon viel früher im Spiel beschwören kannst.

Legends of Runeterra auf dem PC – Eine Einführung in die verschiedenen Regionen

Diejenigen, die gegen ein Freljord-Deck antreten, müssen methodisch vorgehen und das Spiel schnell beenden, da Spiele gegen sie leicht außer Kontrolle geraten können, insbesondere aufgrund des Tryndamere-Champions, der nicht einmal stirbt, wenn seine HP 0 erreichen, sondern stattdessen… aufsteigt? Wow. Darüber hinaus sorgt seine Eigenschaft „Überwältigen“ dafür, dass überschüssiger Schaden, der einem Feind zugefügt werden müsste, stattdessen dem Nexus zugefügt wird.

6. Schatteninseln

Das dunkle Land der Schatteninseln-Region arbeitet mit der Opferung und vom Saugen der Lebensessenz seiner Feinde, um Einheiten zu erhalten. Dies ist ein eigenartiges Deck, da es auf der effizienten Opferung deiner Einheiten beruht, um das Beste daraus zu machen, was im Vergleich zu anderen Regionen nicht sehr intuitiv ist. Wenn du diese anfängliche Einschränkung überwinden kannst, hast du mit den Schatteninseln jedoch eine Region in der Hand, die nicht nur ihre Feinde mit einer Vielzahl von Boosts überwältigen kann, sondern auch dem Nexus direkt Schaden zufügen kann, ohne sich überhaupt auf einen Kampf einzulassen.

Es ist erwähnenswert, wie wichtig die Karte Phantomtäuscherin als Einheit ist, die die Gesundheit des Feindes langsam wegnagen kann. Immer wenn ein Verbündeter stirbt, fügt diese Einheit dem Nexus des Feindes 1 Schadenspunkt zu. Und angesichts der Vielzahl schwächerer Feinde, die du durch diese Region beschwören kannst, ist dies für viele Spieler eine durchaus sinnvolle Strategie.

Legends of Runeterra auf dem PC – Eine Einführung in die verschiedenen Regionen

7. Bilgewasser

Diese Region wurde kürzlich implementiert und konzentriert sich stark auf das Merkmal „Plündern“, um bestimmte Fähigkeiten zu aktivieren. Karten mit dieser Eigenschaft können ihre Effekte nur aktivieren, wenn sie dem Nexus direkten Schaden zufügen. Darüber hinaus hängt Bilgewasser vom Schwäche-Debuff ab und davon, die Bewegungen des Feindes effektiv vorherzusagen, um Fallen und Hinterhalte zu stellen.

Dies ist die Region der Wahl für diejenigen, die ihren Feinden einen Schritt voraus sein möchten oder die gerne kontrollierte Risiken eingehen, um dafür umso massivere Belohnungen zu kassieren.

Legends of Runeterra auf dem PC – Eine Einführung in die verschiedenen Regionen

Und da hast du es; Dies sind die sieben Regionen, die ab April 2020 in Legends of Runeterra verfügbar sind. Unabhängig von unseren Vorschlägen empfehlen wir, jede Region auszuprobieren, um deinen bevorzugten Spielstil zu finden. Denk daran, dass du bis zu zwei dieser Regionen pro Deck mischen und anpassen und so leistungsstarke Aufstellungen erstellen kannst, um deine Feinde auf viele verschiedene und kreative Arten zu besiegen.

BlueStacks jetzt downloaden

BlueStacks Videos

  • Introducing shooting mode on BlueStacks 3

    Aug 01, 2017

    Introducing shooting mode on BlueStacks 3

  • Introducing the swiping mode on BlueStacks 3

    Aug 01, 2017

    Introducing the swiping mode on BlueStacks 3

  • How can I stream game play on BS3 via OBS

    Sep 20, 2017

    How can I stream game play on BS3 via OBS

Alle ansehen

Erhalte Zugang zu den umfassendsten Spielinhalten in unserem wöchentlichen Newsletter.

Spiele deine Lieblings-Android-Spiele auf dem PC.