Wage dich dorthin, wo noch kein Mann jemals war: Star Trek Fleet Command Review & Anfänger- Guide

Star Trek Fleet Command

Wir gehen dorthin, wo noch niemand vor uns war: Kommst du mit?

The Star Trek Fleet Command, entwickelt von Scopely, wurde vor Kurzem veröffentlicht und verspricht uns endlose Abenteuer im unendlichen All. Und für eine kurze Zeit begleitet uns in diesem Spiel sogar das Original Star Trek Team! Scopely ist ein hoch angesehener Entwickler und bietet viele hochqualitative Spiele wie zum Beispiel auch Looney Tunes, The Walking Dead und WWE Champions. Also, was haben sie für die Marke Star Trek zusammengestellt? Schauen wir uns das gemeinsam an und starten das Spiel!

 

 

Föderation….die Föderation ändert sich nie

Du startest das Spiel als Mitglied der Föderation. Anfangs ist es dir also nicht erlaubt eine Rasse/Fraktion zu wählen. Du kannst romulanische und vulkanische Mitglieder zu deinem Team hinzufügen, aber es bleibt dir zu Beginn keine andere Wahl, als die Föderation zu repräsentieren (nachdem du einige Aufgaben absolviert hast, kannst du die Option freischalten, in der du mit anderen Rassen weiterspielen kannst). Unsere erste Mission erhalten wir von Scotty: Wir sollen ein feindliches Schiff auf der System-Karte zerstören. Das Spiel hat 3 verschiedene Interfaces: “Galaxie”, “System” und “Station”. Du musst in einem anderen Interface auch andere Missionen durchführen. Die System-Karte sieht so aus:

 

Du musst einen Ort auswählen und “Los” auswählen, um dich dorthin zu bewegen

 

Auf der System-Karte kannst du nur mit deinem Schiff reisen und diese Reise findet in Echtzeit statt. So dauert es manchmal einige Minuten, bis du zu einem weiter entfernten Punkt gereist bist. Die “Galaxie”- Karte ist größer und wird genutzt, um zwischen Systemen zu wechseln:

 

 

Nachdem du deine erste Mission abgeschlossen hast, kannst du zum “Station”- Interface wechseln. In einem anderen Guide geben wir dir einen tieferen Einblick in das Kampf-System des Spiels, aber wir können dir schon verraten, dass du während einer Schlacht absolut nicht eingreifen kannst. Alles passiert automatisch und das stärkere Schiff gewinnt den Kampf. Wenn du zum Stations-Bildschirm wechselst, wirst du Folgendes sehen:

 

 Die von uns rot markierten Bereiche sind die Flächen, auf denen du Gebäude errichten kannst.

 

Wie bereits erwähnt, hat jeder Interface-Bildschirm eine andere Funktion.
Der Stations-Bildschirm dient dem Bau von Gebäuden auf deiner Sternbasis, dem Bau von Schiffen und dem Beschwören neuer Offiziere.

Dieses Interface erinnert an ein RTS-Game. Du wirst den Bildschirm dieses Systems nur für Schlachten nutzen. Der Galaxie-Bildschirm ist zum Wechsel zwischen den Systemen da. Da jedes Interface so anders ist als die anderen wirst du einige Stunden brauchen, um mit jeder ihrer Spielmechaniken vertraut zu sein.

 

 

Was für eine Art Spiel ist Star Trek Fleet Command?

Um die Wahrheit zu sagen, in Star Trek Fleet Command wirst du keine einzigartigen oder ausgefallenen Spielmechaniken finden. Das Spiel ähnelt sehr Rise of Civilizations. Es gibt keine großen Unterschiede zwischen den beiden, abgesehen vom „Star Trek“-Thema und dem Ort des Schauspiels. Du baust auf entsprechend markierten Flächen Gebäude und sammelst Ressourcen, genau wie in Rise of Civilizations. Auch das System-Interface ähnelt sich stark, du kannst darüber andere Spieler kontaktieren und feindliche Schiffe angreifen. Jedes Gebäude benötigt zum Bau eine spezifische Ressource und kann zu unterschiedlichen Zwecken eingesetzt werden. Allgemein sind die Gebäude zur Ressourcenproduktion und -lagerung da. Du kannst auch „Minen“ auswählen, um Ressourcen zu produzieren, aber diese Option dauert recht lange und ist zu Beginn des Spiels noch nicht verfügbar.

 

 

Du kannst all deine Gebäude upgraden. Vergiss jedoch nicht, dass alle Gebäude miteinander vernetzt sind und du oft ein bestimmtes Gebäude bauen oder upgraden musst, bevor du ein anderes konstruieren darfst. Beispielsweise benötigst du ein Level 6 OPS-Gebäude und einen Level 2 Tritanium-Generator, um ein Lagerhaus zu bauen. Deshalb empfehlen wir dir mit dem Bau von 3 Parstahl-Generatoren, mindestens einem Parstahl-Lager, einem Tritanium-Generator und einem Dilithium-Generator zu beginnen. Parsteel wird bis zur Mitte des Spiels die von dir am meisten gebrauchte Ressource sein. Deshalb- baue und upgrade zuerst Parstahl-Generatoren!

 

 

Es gibt insgesamt 30 Bauplätze auf deiner Sternbasis, um Gebäude darauf zu bauen und du kannst auf jedem nur bestimmte Gebäude platzieren. Du hast also keine große Wahl- das Spiel hat schon entschieden, welche 30 Gebäude du wirst bauen müssen. Alles was du tun kannst, ist ausreichend Ressourcen zu produzieren und zu versuchen, sie alle zu bauen. In dieser Hinsicht bietet uns Star Trek Fleet Command ein stringentes Spielerlebnis und konzentriert sich auf das Bauen der Schiffe und das Erkunden des Alls. Das ist ein einzigartiges Feature des Spiels: Ja, es erinnert stark an Rise of Civilizations, aber du musst dir keine Armee aufbauen. Alles was ist brauchst, ist eine funktionierende Sternenbasis: Nachdem du diese ausgebaut hast, hast du die Freiheit das ganze Universum zu erkunden.

 

Spiele Star Trek Fleet Command mit BlueStacks 4

 

 

Schiffe und Offiziere

Wir erwarten bei einem Star Trek Spiel natürlich, viele Raumschiffe zu sehen und the Fleet Commander schafft es in dieser Hinsicht, alle Erwartungen zu erfüllen. Es gibt hunderte von Schiffen, aus denen du auswählen kannst. Die Schiffe sind in der Schlacht alle unterschiedlich stark. Außerdem fällt jedes in eine andere Klasse und kann somit für unterschiedliche Aufgaben genutzt werden. So brauchst du beispielsweise ein bestimmtes Schiff für den Kampf und ein anderes für das Minen.

 

 

Um neue Schiffe zu deiner Flotte hinzuzufügen, benötigst du Baupläne. Diese erhälst du aus Story-Missionen und anderen Ingame-Aktivitäten. Die Schiffe weisen alle verschiedene Seltenheitslevel auf und das Sammeln von Bauplänen seltener Schiffe kann unter Umständen sehr lange dauern. Wenn du aber geduldig genug bist, kannst du jedes beliebige Schiff gratis erhalten. Denke daran, wenn wir in einem unserer anderen Guides genauer auf die verschiedenen Schiffe eingehen.

 

 

Jedes Schiff braucht einen Offizier und du bekommst diese, indem du sie „beschwörst“. Offiziere sind quasi die Anführer, die du auf deinen Schiffen platzieren kannst. Jeder einzelne hat seine individuellen Fähigkeiten und du kannst große Vorteile daraus ziehen, indem du verschiedene Offiziere während der Schlacht auf deinem Schiff hast. Wir werden dir in unserem Guide zum Kampfsystem ausführlichere Informationen zu diesem Thema geben.

 

 

 

So, wie kommt man also an diese Offiziere? Du kannst sie zwar nicht finden, aber dafür beschwören- genau wie in Idle Heroes. Es gibt 6 verschiedene Beschwörungsmethoden und die Qualität und Rarität der jeweils beschworenen Offiziere ist bei jeder eine andere.

 

 

 

Leider gibt es keine kostenlose Beschwörungsmethode. Um zu beschwören benötigst du „Rekrutierungszeichen“, die du käuflich erwerben musst, bis auf die paar Wenigen, die du zu Beginn des Spiels erhältst. Aus unbekannten Gründen hat sich Scopely gegen eine kostenfreie Beschwörungsvariante entschieden. Du kannst trotzdem wenige kostenlose Rekrutierungszeichen erwerben, aber du musst hart arbeiten, um sie zu erhalten.

 

Unser Urteil

Star Trek Fleet Commander bietet hochqualitative Grafiken und bekannte MMORTS- Elemente.

Star Trek ist eine der populärsten Marken weltweit und es ist schwer ein Spiel zu kreieren, das den Anforderungen der Fans gerecht wird. Wir können sagen, dass Scopely mit diesem Spiel gute Arbeit geleistet hat. Selbst wenn du kein Fan der Star Trek Reihe bist, wird dir dieses Spiel gefallen. Jetzt ist eine gute Zeit, um mit deinem Weltraumabenteuer zu starten und es gibt keinen Grund, warum du nicht das stärkste Schiff der Föderation haben solltest! Lies dir dazu gern unsere anderen Star Trek Fleet Commander Guides durch. Losgespielt!

Lade dir Bluestacks 4 herunter!

Kommentare