So wählst du die für dich beste Klasse in Tales of Wind

So wählst du die für dich beste...

Wenn es darum geht, eine Klasse in RPGs wie Laplace auszuwählen, wird deine Entscheidung deinen Erfolg im Kampf stark beeinflussen. Ein wesentlicher Teil deiner Freude an diesen Titeln hängt davon ab, dass du den Spielstil der von dir gewählten Klasse magst. Wenn du deine Feinde mit brachialer Kraft zerstören möchtest, ist es für dich nicht sehr sinnvoll, einen Magier als Startklasse zu wählen, oder? Darüber hinaus unterscheiden sich die Klassen in Laplace im Gegensatz zu anderen Spielen nicht nur in ihrem Aussehen. In diesem Sinne fühlt ich jede Klasse ganz anders an als die anderen und spielt sich auch anders.

So wählst du die für dich beste Klasse in Tales of Wind

Glücklicherweise hat dieses Spiel jedem Spieler etwas zu bieten: Von denen, die rohe Gewalt anwenden, oder List und Stealth, bis zu denen, die die Naturgewalten einsetzen, um auf dem Schlachtfeld einen Tornado der Zerstörung zu entfesseln, hat Laplace eine große Vielfalt an Spielstilen. Mit anderen Worten, unabhängig von deinem bevorzugten Spielstil wirst du wahrscheinlich viele Stunden Spaß in diesem Spiel haben, besonders wenn du es auf BlueStacks spielst .

Wenn du jedoch wie wir bist und in Sachen Spielstil keine Vorlieben hast, ist es etwas kompliziert, von Anfang an die richtige Klasse auszuwählen. Obwohl es nur vier Klassen gibt, wirst du stundenlang unentschlossen auf den Auswahlbildschirm starren. Wenn dir dieses Problem bekannt vorkommt, dann gehörst du zu denen, für die wir diesen Artikel geschrieben haben. Wir empfehlen dir jedoch, – falls du dies noch nicht getan hast – zuerst unseren Tales of Wind-Testbericht  zu lesen, um mehr über die Voraussetzungen des Spiels und sein grundlegendes Gameplay zu erfahren.

So wählst du die für dich beste Klasse in Tales of Wind

In diesem Guide werden die vier ersten Klassen in Bezug auf Fähigkeiten, Stärken, Schwächen und Spielstil besprochen. Darüber hinaus werden wir kurz auf die Spezialisierungen eingehen.

Krieger – Mächtige und robuste Tanks

Kein modernes Rollenspiel ist komplett ohne das Dreiergespann aus Krieger, Magier und Schurke, und Tales of Wind ist keine Ausnahme. Krieger in diesem Spiel sind die Tanks, geboren, um wahnsinnigem Schaden standzuhalten und ihn direkt an den Feind zurückzugeben.

So wählst du die für dich beste Klasse in Tales of Wind

Mit Schwert und Schild in der Hand ist diese Klasse neben anderen Angriffen, die jedes Hindernis wegräumen, auf Crowd-Control-Fertigkeiten spezialisiert. Ihre Hauptfähigkeiten bestehen in Angriffen, um ihre Feinde zu vertreiben, sie zu betäuben und alle um sie herum zu verletzen. In diesem Sinne fühlt sich diese Klasse nur zu Hause, wenn sie von mehreren Feinden umgeben ist.

Krieger sind ideal für Spieler, die sich jeder Herausforderung mit hoch erhobenem Schwert stellen möchten. Ihre erstaunliche Widerstandskraft macht sie sowohl für Anfänger als auch für Veteranen großartig. In den richtigen Händen ist diese Klasse nicht nur die robusteste, sondern auch sehr langlebig, da sie sich bis zu einem gewissen Grad selbst heilen kann.

So wählst du die für dich beste Klasse in Tales of Wind

Spiele Tales of Wind mit BlueStacks

Der Krieger kann zum Berserker oder Paladin aufsteigen. Diese Wahl ist für die Klasse entscheidend, da sie ihre Wirksamkeit in bestimmten Rollen im Kampf drastisch beeinträchtigt. Paladine sind rein defensiv und bieten viele Möglichkeiten, sich selbst zu schützen und zu heilen, während Berserker Kraftpakete sind, die ihre Feinde dezimieren können, aber viel zerbrechlicher als ihre Gegenstücke.

Magier – Eiszauber zum Zerstückeln der Feinde

Die Zauberkünstler in diesem Spiel haben das Potenzial, Unmengen an Schaden zu verursachen, haben aber im Vergleich zu den anderen eine erhebliche Lernkurve. Ihre Fähigkeiten drehen sich darum, Eis zu beschwören, um Schaden zuzufügen und ihre Feinde zu verlangsamen oder einzufrieren. Ihre Fähigkeit, ihre Feinde zu zerstören oder sie zumindest jederzeit eingefroren zu halten, macht sie ideal, um Herausforderungen anzunehmen, die weit über ihrer Kampfwertung liegen. Mit anderen Worten: in den richtigen Händen kann ein Magier Taten vollbringen, die für andere Klassen unmöglich wären.

So wählst du die für dich beste Klasse in Tales of Wind

Einer der wichtigsten Zauber für einen Magier ist Blinken, der es ihm ermöglicht, sich mit hoher Geschwindigkeit vorwärts zu bewegen, eine Eisspur hinter sich zu lassen und alles im Weg einzufrieren. Der Frosteffekt dieses Zaubers ist jedoch nur das Sahnehäubchen auf dem Kuchen, da sein wahrer Nutzen von schnellen Fortbewegung herrührt. In diesem Sinne erlaubt ihm seine Fähigkeit, frei über das Schlachtfeld zu gleiten und allen Angriffen des Bosses auszuweichen, obwohl der Magier von sich aus recht langsam ist. Auf diese Weise kann der Magier seine Überlebensfähigkeit erheblich steigern.

So wählst du die für dich beste Klasse in Tales of Wind

Diese Klasse ist ideal für diejenigen, die Wert auf Strategie und List legen. Magier haben das Potenzial, in kurzer Zeit desaströsen Schaden zu verursachen, haben aber eine höhere Fähigkeitsgrenze als beispielsweise Krieger. Darüber hinaus tragen ihre Spezialisierungen – Pyromant und Frostweber – dazu bei, entweder ihre zerstörerischen Fähigkeiten weiter zu steigern, oder aber ihre Überlebensfähigkeit durch zusätzliche Fähigkeiten zur Massenkontrolle zu verbessern.

Kleriker – Eine Unterstützung mit einem Ass im Ärmel

Im Gegensatz zum Konzept der Heiler in anderen Spielen ist der Klerus in Tales of Wind sehr mächtig – fast so mächtig wie angriffsorientierte Klassen wie Magier. Ihre Nutzung ist auch fast so komplex, jedoch leidet sie weniger unter den Fehlern des Spielers, da sie sich in jedem Fall selbst heilen kann.

Am Anfang sind die Kleriker mehr darauf ausgerichtet, zu heilen und zu jeder Zeit am Leben zu bleiben. Da sie zwei verschiedene Heilfertigkeiten haben, ist es selbst gegen die härtesten Bosse fast unmöglich, mit dieser Klasse zu sterben. Deine Überlebensfähigkeit ist ebenbürtig mit der Verteidigung eines Paladins. Kleriker glänzen jedoch wirklich, wenn sie Teil einer Gruppe sind; wenn sie sich ganz auf das Heilen konzentrieren können, und darauf, dass ihre Verbündeten lebendig und kampfbereit bleiben. Mit einem dieser Typen in deiner Gruppe kann eigentlich nichts mehr schief gehen.

Trotzdem können sich diese Geistlichen bei weiterer Klassenspezialisierung erheblich verändern. Auf der einen Seite erhöhen sich ihre Heilfähigkeiten, wenn sie Priester werden, bis hin zu einem Zauber, der ihren Verbündeten für einige Sekunden Unbesiegbarkeit verleiht. Auf der anderen Seite werden sie, wenn du dich für eine Spezialisierung als Ranger entscheidest, viele Schadens-Fähigkeiten erhalten und gleichzeitig einen Teil der Heilfähigkeiten behalten.

So wählst du die für dich beste Klasse in Tales of Wind

Wenn du dich nicht so recht für eine Klasse entscheiden kannst, empfehlen wir den Kleriker, der sowohl für das Einzel- als auch für das Gruppenspiel viele Werkzeuge zur Verfügung hat.

Assassinen – Das Messer, das im Dunkeln schneidet

Kurz gesagt, Assassinen sind Einheiten mit dem höchsten Schadenspotential im gesamten Spiel. Diese Klasse dreht sich um schnelle Angriffe mit einer hohen kritischen Trefferquote. Mit anderen Worten, der größte Teil ihres Schadens geht auf einfache Angriffe zurück, obwohl sie auch über viele Fähigkeiten verfügt, die beträchtlichen Schaden verursachen können, insbesondere wenn sie kritische Treffer landen. Sie sind jedoch etwas schwierig zu bedienen, da sie die Stärke eines Kriegers mit der Schwäche eines Magiers kombinieren. In diesem Sinne ist es zwar einfach, deine Feinde mit einem Assassinen zu vernichten, aber du musst immer deine Umgebung im Auge behalten, um am Leben zu bleiben.

So wählst du die für dich beste Klasse in Tales of Wind

Es handelt sich außerdem um eine Klasse, die stark von der Ausrüstung abhängt, da ihre Leistung bei Verwendung der richtigen Ausrüstung erheblich zunimmt. Assassinen laufen zu Höchstleistungen auf, wenn sie mit agilitätssteigernder Ausrüstung ausgestattet sind, da diese Eigenschaft ihre kritische Trefferquote erhöht.

So wählst du die für dich beste Klasse in Tales of Wind

Assassinen sind perfekt für Spieler, die Vorsicht walten lassen und sich ausschließlich auf den Angriff konzentrieren möchten. Genau wie Kleriker sind diese heimlichen Kämpfer in einer Gruppe am besten aufgehoben, besonders wenn es einen Krieger gibt, der die Feinde ablenken kann, während der Assassine in Ruhe tut, was er am besten kann. Beide Spezialisierungen zielen darauf ab, sein Angriffspotenzial auf etwas andere Weise weiter zu steigern.

Dies sind die vier verfügbaren Klassen in Tales of Wind. Wie du siehst, unterscheiden sie sich alle grundlegend voneinander und haben bestimmte Rollen, die es im Team zu erfüllen gilt. Mit den Informationen in diesem Guide kannst du jedoch die beste Entscheidung treffen, die deinem Spielstil entspricht.

Lade dir BlueStacks Herunter

Kommentare